Schließen
Menü
Amos

Vorgestern berichtet der stern, der Tod Uwe Barschels wäre Mord gewesen, heute war es Suizid. Was denn nun?

Keine Links.
Frage Nummer 3000037319

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (20)
primusinterpares
Heute so , morgen so. So ist das, wenn man nichts genaues weiß. Friede seiner Asche.
Dorfdepp
Diese Frage ist eine böse Falle. Sie kommt als Wissensfrage daher, doch hier weiß keiner nichts Genaues nicht und kann sie somit nicht beantworten.
Weiß allerdings doch jemand etwas darüber und postet es hier, stehen morgen früh um sechs die Herren mit den ausgebeulten Jacketts vor der Haustür.
Cordelier
Es war Mord ganz klar. Alle Beweise sprechen dafür. Nur... Wer wars. Der BND oder der Mossad oder ein anderer Geheimdienst???? Klar ist auch das Barschel in Waffengeschäfte verwickelt war.

Die andere Frage wäre ob es Vergleiche zum Tod von Jürgen W. Möllemann gibt. War das auch Mord/Selbstmord oder ein vertuschter Mord????

Sehr viele Fragen bleiben in beiden Fällen offen.
Amos
Ich wundere mich nur, daß ich am Montag im stern einen Artikel lese, in dem der zuständige Ermittler eindeutig von Mord spricht, und heute ist es Selbstmord. Ist die Redaktion beim stern nicht mehr ganz frisch?

Als Normalbürger frage ich mich allerdings, wieso man nach Genf ins Beau-Rivage fährt, sich vollständig bekleidet in die Badewanne legt, um dann irgendwelche Dinge einzunehmen. Die zudem nie im Hotelzimmer gefunden wurden.
Cordelier
Siehst du Amos da steckt doch schon die Wahrheit drin. Vollgepumpt mit Medis, auch nicht so welche die man ebend an der Apotheke nebenan kaufen kann, die Flasche Wein die fehlt mit den zugehörigen Fingerabdrücken am zerbrochenen Glas, den Schuhabdruck der nicht zu seinem passt dazu noch das er sich das lezte Medi nich selbst eingenommen haben könnte weil er schon zu dulle war. und dann noch passen plaziert mit dem gebundenen Badetuch an seiner rechten Seite???? Da hat eine Profi seinen Job erledigt.
moonlady123456
Ich wollte eben Amos` Frage wegen Barschel beantworten und erwähnte die RAF. Plötzlich war alles weg. Mehrere Male hintereinander.
Bin ich nun paranoid oder mag der STERN manche Antworten einfach nicht?
Amos
Manche Fragen oder Antworten zu stern-Artikeln werden gerne mal gelöscht. Das beruhigt das Gewissen der Redakteure.
Musca
ich gebe mein Ehrenwort, niemals ist Uwe Barschel eines unnatürlichen Todes gestorben..
moonlady123456
Signore Lumumba, waren Sie dabei?
machine
Lieber Amos, wer keine Sorgen hat, der macht sich halt welche. Glück auf!
Cordelier
Der BND hatte eh Zielpersonen auf ihn angesetzt.
Vllt. haben die auch die Affärfe Engholm inzeniert um Barschel wegen seiner Waffengeschäfte los zu werden...
machine
Ihr begeht den Fehler, nicht das entsprechende Fachpersonal um Rat anzugehen. Unser bekannter und beliebter Kollege starmax könnte, durch Wissen, Erfahrung und Links zu dem, als eindeutig nicht zur Lügenpresse gehörendem, Kopp Verlag kompetent für Aufklärung sorgen.
hphersel
Amos, der Emittler spricht von Mord, die Gerichtsmediziner von Suizid, beide haben jedoch eine Menge Konjunktive in ihren Begründungen. Ich denke, wir werden nie erfahren, was wirklich passiert ist.
Amos
Lieber hp: viel Spekulation. Aber manchmal sollte man 2 und 2 zusammenrechnen. Ich lege mich doch nicht angezogen in eine Badewanne, ohne Schuhe, und geniesse dann wie Amy Winehouse den Schierlingsbecher!

Aus meinen Memoiren: morgens um 5 Uhr mußte ich als Notarzt zu einem abgelegenen Parkplatz. Feuerwehr, Polizei. Ein Mann hatte Autoabgase ins Auto geleitet, das Auto war voller Bierdosen, in der linken Hand hatte er eine Pistole, rechts eine Handgranate. War tot. Ich habe gar nichts gemacht, sondern alles der Kripo überlassen.

Es gibt schon merkwürdige Fälle!
Amos
Nochmal hp: ich hatte in Essen Vorlesung in Rechtsmedizin bei Professor Dr. Adebar, ein sehr lieber und kompetenter Mann. Selten habe ich einen so mitfühlenden Mediziner kennengelernt! Obwohl seine "Patienten" schon tot waren.

Der hat Geschichten aus seinem Beruf erzählt, da standen einem die Haare zu Berge!
bh_roth
Eines ist sicher: Es war (Selbst-) Mord.
Amos
Das ist eine gute Antwort. Du wirst recht haben.

Klingt allerdings, wie das Orakel von Delphi.
Mars-Ultor
Der Strern ermittelt ja nicht, sondern berichtet. In dem Fall über zwei Meinungen. In einem Fall ein Ermittler, im anderen Fall ein Patologe. Die beiden sind offensichtlich unterschiedlicher Meinung. Sowas kommt vor.

Und wen interessiert´s nach so langer Zeit? Der Typ war ein Schwein. Ich weine ihm keine Träne nach.
Amos
Er war kein Schwein, sondern Politiker. Das kann allerdings identisch sein. Im Laufe meines Lebens habe ich das mehrmals festgestellt.
status-quo-fan
In der durchaus umfangreichen Kommentierung dieser Nachricht fand ich folgenden Beitrag:

Ian Sobiesky

Seit 1995 wissen wir, wie und durch wen Uwe Barschel in Genf zu Tode kam:
1. Ex-Mossad-Agent Victor Ostrowski beschrieb 1995 en detail, dass und wie der Mossad Barschel ermordete
2. der Schweizer Toxikologe, der 15 Jahre später aus dem Ruhestand noch einmal alle Akten durchging, bestätigte Ostrowskis Version Punkt für Punkt, OHNE JEDOCH von Ostrowskis Buch zu wissen
3. Barschels Witwe sprach davon, dass ihr Mann erzählt hatte, dass er wegen des Waffenhandels mit Israel, und nicht Osteuropa, in Bedrängnis kam
Wer nicht vollends verblödet ist, kennt diese Fakten seit Jahren.

und etwas Später diesen:

Ian Sobiesky

An jenem Tag, als Barschel im Beau Rivage nächtigte, befanden sich der CIA-Chef sowie Geheimdienstagenten mehrerer Dienste in Barschels Hotel sowie den Nachbarhotels. Was ein Zufall. Das kommt ja auch ständig vor.