Schließen
Menü
Amos

Warum gehen alle deutschen TV-Hersteller pleite?

Metz, Loewe, Grundig, Nordmende etc. Hervorragende Geräte, seinerzeit innovativ und durchaus zukunftsweisend. Das Loewe-Design ist ja bereits legendär!
Frage Nummer 102012

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (32)
Mars-Ultor
Aus demselben Grund, aus dem es keine PC-Hersteller und keine Handyhersteller mehr in Deutschland gibt. Das können andere billiger.
miele
Die oben genannten deutschen Hersteller haben jahrzehntelang auf Qualität gesetzt.
Dabei haben Sie es verschlafen, sich auf die immer kürzer werdenden Innovationszyklen der (meist fernöstlichen Konkurenz) einzustellen. Nicht nur Fernseher, die gesamte Unterhaltungselektronik hat inzwischen eine extrem kurze Halbwertzeit.
Ich habe bis vor 7 Jahren noch ein wunderbares Loewe Röhrengerät gehabt. Neben der sehr guten Bildqualität, wie immer bei Loewe, auch ein hervorragendes Design.
Nachdem das Gerät bei einer Reparaur "verloren ging" war ich quasi gezwungen dieses durch einen Flat TV zu ersetzten, HD-ready, 2 x HDMI. Obwohl ich technisch anspruchsvoll bin, bin ich auch heute dem neuen Gerät noch sehr zufrieden. Wenn sich mein Konsumverhalten an den in der Werbung angepriesenen Innovationen orientieren würde, hätte ich inzwischen mindestens 2 x, eher 3 x neu kaufen "müssen".
Amos
Ich habe noch einen Grundig Porsche Design Röhrenfernseher, der mittlerweile nur noch als Deko genutzt wird. Nur aufgrund des Designs gekauft, wobei ich noch Glück hatte: selbst bei Grundig oder Saturn gab es das Gerät nicht mehr. In Dresden in einer kleinen Werkstatt stand das Gerät irgendwo im Lager und wurde mir per Spedition zugestellt. Sehr teuer, war mir aber die Sache wert.
Bananabender
Hast du auch noch den Braun Schnewittchensarg?
In Sydney steht es im Powerhouse Museum.
Dein Porsche allerdings nicht. Dafür eine echte Goebbelschnautze.
bh_roth
Gerade das Beispiel Nordmende stimmt nicht, zumindest noch nicht lange. Denn ich habe erst vor kurzem einen Flat mit dem Label Nordmende gekauft. Sicher ist die verbaute Technik nicht von Nordmende, aber das Label existiert(e) noch.
Ansonsten hat Miele recht mit seiner Einschätzung. Genau so, wie es Opel verschlafen hat, auf Kundenwünsche und Innovationen zu setzen, erging es den deutschen Herstellern. Dazu kommt, dass der Produktionsstandort Deutschland für diese kurzlebige Ware zu teuer ist. Deshalb passiert da auch nichts in Richtung Denkfabrik / Innovation.
Den gleichen Gang geht m. M. nach auch die Weißware. Wenn ich mir die völlig überteuerten, langweiligen, altbacken wirkenden Geräte von Miele ansehe, dagegen die schicken modernen Geräte von LG und Samsung, weiß ich, welches Label mein nächster Trockner haben wird.
miele
So ist es, bh.
Du kannst auch noch Dual, AEG, Balupunkt oder Telefunken kaufen.
Es wurden aber lediglich die Markennamen, wegen des guten Images von fremden Firmen aufgekauft, die Betriebe sind niccht mehr existent und die neuen Geräte haben rein gar nichts mit den füheren Herstellern zu tun.
Und, by the way, auf eine Miele Waschmaschine lass ich nichts kommen, die läuft und läuft und läuft ....
bh_roth
Nee, is eh klar.
Amos
Trockner und Waschmaschine von Bosch stehen seit 17 Jahren in der Waschküche im Keller, keine Aussetzer, immer zuverlässig. Da ist mir das Design egal.
laurinstern
LOL habe Tränen in den Augen.
Den Trockner nach Design auswählen...
Best joke ever..
bh_roth
Tja, Laurinstern, es gelingt mir immer wieder. In Zeiten, in denen es keine Technologievorsprünge mehr gibt, jeder Hersteller die selbe Technologie verwendet, kann man doch denjenigen Hersteller nehmen, der ein schickes Design hat, der Verbindung hat zum häuslichen WLan usw. Wie wäre sonst der Erfolg der iPhones zu erklären? Wegen deren Technologievorsprung? Sicher nicht. Frauen kaufen dieses Teil, weil es schick ist, und zur Handtasche von D&G passt. Ähnlich ist es mittlerweile bei der Weißware, die nicht mehr unbedingt weiß ist, sondern einfach schick.
machine
@bh: Check Skype.
Musca
gerade im Bereich Waschküche oder Hausarbeitsraum ist die rezente Binnenstruktur nicht zu vernachlässigen. Kommen zu der eh schon öden Hausarbeit noch lieblose Geräte hinzu, sprich ungestylte Trockner, Waschmaschinen welche nur ungerade Anzahl von Socken herausgeben,............. die Liste der Unannehmlichkeiten ist unendlich. Wie auch immer, meine Graetz Komtess wummert brav ihren Sound, seit 1954.
Amos
Lieber Musca: dann dürfte es ein Erbstück sein! So alt bist Du doch gar nicht.
bh_roth
Lieber Musca: Das Teil hat sicher einen Stromverbrauch, für dessen Kosten du dir jährlich ein aktuelles Gerät kaufen könntest. Aber Sentimentalität lässt man sich eben etwas kosten.
machine
@Musca: Sprichst Du von einem dieser Schätzchen?
Amos
Ich erinnere mich noch an die Philetta von Philipps, von der ich mit Mikro auf den Cassettenrecorder überspielt habe.
elfigy
Schade um Metz. Vor 2 Monaten erst kauften wir uns ein Metz TV Gerät. Leider fanden diese Geräte fast nur noch hier in der Gegend Käufer. Wohl weil sie hier hergestellt werden.
Was das Design von Waschmaschinen angeht.... Noch nie was von Prilblumen gehört ? ....gggg. alternativ wäre das noch was . Sehr praktisch finde ich, daß man das Waschpulver auch unterbringt.
machine
Ja Amos, das waren noch Zeiten, als der ganze Mann gefordert war.
BTW: Solch eine Lady habe ich z.Zt. zwecks Generalüberholung auf dem Tisch.
Glück auf!
machine
@elfi: Ich hoffe, Ihr habt dieses Modell erstanden.
Have a nice weekend.
machine
Bah, so watt modernes! *ggggg*
Have´d a nice Löwenzahn.
elfigy
Mein kleines Sohni benutzte noch bis vor zwei Jahren in seiner Studentenbude einen uralten Nordmende Röhrenfernseher, ca. 25 Jahre alt und wars zufrieden. Dann erbte er von der Oma ein modernes Flachbildgerät. Den Nordmende konnte er noch für 10 Euro über ebay Kleinanzeigen loswerden. Ich benutze immer noch einen uralten echten Grundig CD Player Blockbuster erster Generation für meine Italienisch CDs. Ein TV Gerät, das nicht in Deutschland produziert wurde, habe ich noch gar nie besessen. Dafür hatten wir die Geräte aber immer sehr lange. Man muß nicht immer das allerneueste Teil haben.
miele
Wenn Du deinen Keller mal aufräumen möchstest, Amos, den Braun Receiver nehme ich gerne ...
miele
Ich genieße Musik manchmal noch auf diesem Gerät.
Amos
@miele: das war was Feines! Ich habe mir seinerzeit unter größten finanziellen Entbehrungen das Uher Royal de Luxe gekauft. Über einen Verwandten zum günstigen Preis. Existiert noch!
miele
@Amos. Neu konnte ich mir sie auch nicht leisten, ich habe sie gebraucht, im Tausch gegen eine Canon Spiegelreflexkamera bekommen.
Die Qualität ist super, das Design ist immer noch klasse (da zeitlos), die Technik ist robust und (bei einem geeignetem Fachbetrieb) sind sogar ggfs. noch Reparaturen möglich. Bei vielen modernen Consumergeräten ist eine Reparatur oft technisch entweder nicht möglich oder sie rechnet sich nicht, da dies vom Hersteller nicht gewollt ist. Der Kunde soll neu kaufen.
Das ist genau das, was ich mit der Halbwertzeit meine.
Amos
Schon neu, aber zum Großhandelspreis. War aber in der Oberprima schon ziemlich teuer, mußte ich mir erst mit Schülerjobs verdienen.
Proome
Naja Grundig Produkte gibt es ja immerhin noch nur unter türkischer Flagge :D
order-now
Der fehlende weltweite Vertrieb der deutschen Produkte und die damit verbundene geringe Stückzahl sind einer der Gründe für die nicht vorhandene Profitabilität. Nur wenn der entsprechende Gewinn da ist, kann man auch die gewaltigen Entwicklungskosten bezahlen. Selbst der Konzern Philips hat sich aus der eigenen Produktion dieser braunen Ware verabschiedet. Schade denn das legendäre Design von Braun und die hervorragenden Tuner von Grundig sowie das tolle Design von Loewe fehlen...
Gast
die preise san scheise
Analytiker
ganz einfach: weil hier keiner mehr 40 Std. arbeiten will u. die Belegschaften lieber mit der Pfeife auf der Straße streiken. Währenddessen arbeiten die Asiaten natürlich.
Macht so weiter. Ein Unternehmer ist schier dieser Übermacht an Gesetzen hier handlungsunfähig. Prima Leute, genug auf der Straße gepfiffen und jetzt arbeitslos. Das ist die Wahrheit.