Schließen
Menü
Amos

Was ist der Unterschied zwischen Elektrik und Elektronik?

Frage Nummer 3000054144

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (18)
Dorfdepp
Die Langeweile muss gross sein, um solche Fragen zu stellen. Aber da ich gerade hier bin ...
Elektrik ist alles, was mit Elektrizität und Strom zu tun hat. Elektronik ist der Teilbereich, der auch als Halbleitertechnik bezeichnet wird.
Merke: Elektrik = Vollleiter, Elektronik = Halbleiter.
Und extra für dich: Halbleiter sind keine durchgesägten Leitern.
Panther
Dorfdepp,
ich hatte mal eine Freundin, die war Professor for Semi Conductors at Macquarie University. Sie war aus Polen, und sagte, die Polen seien die besten Halbleiter Spezialisten an allen Universitäten dieser Welt.
Wir unterhielten uns über andere Sachen als ihren Job.

Ich habe mich seitdem doch manchmal gefragt, was Halbleiter sind.
Wenn du magst, kannst du mir das kurz erklären oder schreiben, ich soll doch bitte bei google nachsehen?
Amos
Dummes Geschwätz. Geh ins Laufhaus.
Dorfdepp
Halbleiter sind Dioden, Transitoren und integrierte Schaltungen, in denen auch Widerstände und Kondensatoren aus Halbleitermaterial (früher Germanium, heute Silizium) bestehen.
bh_roth
Jep, Paul, die Russen und Polen und die DDR waren führend in der Halbleitertechnik. Sie hatten die größten Microchips der Welt.
Genau so wie die Russen führend sind im Erstellen von schlüsselfertigen, abbruchreifen Häusern.
bh_roth
Elektrik ist m.M. nach ein Antrieb, elektronisch die Steuerung dazu.
Deshalb kann eine Kaffeemaschine eine elektrische und eine elektronische Komponente haben. Die elektrische ist für die erforderliche Hitze zuständig, die Elektronik für die Steuerung der Temperaturen, Mengen und Service- bzw Servier-Schritte.
Dorfdepp
@ ing 793
Nichts gegen deinen Prof, aber der schien wohl kurz vor der Emeritierung zu stehen. Ein Relais ist ein rein elektrisches Bauteil, das auch zur Informationsverarbeitung in den ersten Computern verwendete wurde. (Aus der Zeit stammt der Begriff "Bug" für einen Computerfehler, wenn sich ein Insekt in ein solches Relais verirrt hatte.) Andererseits habe ich selbst einen thunfischdosen großen Thyristor (Halbleiter) gesehen, der einen ganzen Stadtteil elektrisch ein- und ausschalten konnte.
Dorfdepp
@ bh_roth
Ohne Ironie: Die Russen haben nicht nur geniale Mathematiker und Schachspieler, sondern auch geniale Algorithmenentwickler, obwohl sie das nur in der Theorie durchspielen konnten, weil sie keine Computer zur Verfügung hatten. Nachdem das der Fall war, hat alles gestimmt.
Panther
bh_roth,
vielleicht solltest du manchmal nicht so abwertend sein gegenüber Russen und Polen.
Die Frau, von der ich schrieb, war Professor an der Macquarie University. Und die liegt in einem anderen Land als Russland oder Polen.
Die Prof. wurde erwählt, weil sie die Beste war.
Außerdem war sie sehr attraktiv und hatte neben ihren Halbleitern auch andere Interessen.
Ich fragte mich damals, was wohl der Unterschied zwischen einem Halbleiter und einem Ganzleiter ist.

Meine Frage ist aber beantwortet. Danke. Und Dank an Amos für diese Frage.
miele
Fasse es an Amos, du wirst den Unterschied sofort bemerken.
Berührt man Elektronik, dann besteht die Möglichkeit das Bauteil zu beschädigen. Berührt man spannungsführende Elektrik ...
Dorfdepp
Elektrik ist, morgens mit Spannung aufzustehen, den ganzen Tag gegen den Strom zu schwimmen, abends nach Hause zu kommen, der Frau an die Dose zu fassen und einen gewischt zu kriegen.
Dorfdepp
@ ing 793
Die Röhrentechnik habe ich mal ausgeklammert, weil sie kaum noch Bedeutung hat (obwohl es sie noch gibt). Sowohl die analoge Elektronik wie auch die digitale Elektronik basieren heutzutage auf Halbleitertechnik.
Dorfdepp
Und die "gute alte elektronische Analogtechnik" auf Halbleiterbasis gibt es schon seit den 1960ern Jahren. Das reicht als Antwort auf die Frage völlig hin.
Matthew
Auf die Frage, was ein "Halbleiter" ist für die Nicht-Stromer:
Ein Leiter ist ein Material, dass den Strom leitet, ein Nicht-Leiter oder Isolator ist ein Material, dass den Strom nicht leiten kann. Und ein Halbleiter ist zunächst etwas dass in seiner Fähigkeit, den Strom zu leiten, irgendwo dazwischen liegt.
Praktisch ist das dann noch ein wenig enger einzugrenzen:
Man benutzt Materialien, die man durch das hinzufügen geringer Menge anderer Stoffe wahlweise zu Leitern oder Nicht-Leitern machen kann, bzw. an den Grenz-Schichten sogar durch das Anlegen einer Spannung steuern kann, ob und wie stark sie leiten oder isolieren.
Auf diese Weise lassen sich komplexe funktionale Strukturen realisieren, wie z.B. einzelne Dioden oder Transistoren, aber auch ganze Integrierte Bausteine, wie Computer-Chips oder Verstärker.
Die Fremdstoffe werden zunächst in einer Art Druck-Prozess auf die Oberfläche aufgebracht. Danach wird das Ganze erhitzt, so dass die aufgebrachten Atome in den Halbleiter "einsickern" können und sich so die gewünschten Strukturen ergeben.
Halbleiter sind z.B. Silizium und Germanium, aber auch Kohlenstoff, insbesondere Diamant.
Es gibt aber auch Legierungen, wie z.B. Gallium-Arsenid, die dafür in Frage kommen.
OnePiece
Hi,

jede Elektrik muss auch ab und an mal auf ihre Funktionalität und auf ihre Sicherheit geprüft werden. So eine elektrische Sicherheitsprüfung ist meiner Meinung nach sehr wichtig und sollte regelmäßig durchgeführt werden. Dabei ist es wichtig, dass die Geräte nach der DGUV Vorschrift 3 geprüft werden.

Grüße
KissMe
Hallo Matthew,

zu deiner Antwort "Ein Leiter ist ein Material, dass den Strom leitet, ein Nicht-Leiter oder Isolator ist ein Material, dass den Strom nicht leiten kann. Und ein Halbleiter ist zunächst etwas dass in seiner Fähigkeit, den Strom zu leiten, irgendwo dazwischen liegt.
Praktisch ist das dann noch ein wenig enger einzugrenzen:
Man benutzt Materialien, die man durch das hinzufügen geringer Menge anderer Stoffe wahlweise zu Leitern oder Nicht-Leitern machen kann, bzw. an den Grenz-Schichten sogar durch das Anlegen einer Spannung steuern kann, ob und wie stark sie leiten oder isolieren.
Auf diese Weise lassen sich komplexe funktionale Strukturen realisieren, wie z.B. einzelne Dioden oder Transistoren, aber auch ganze Integrierte Bausteine, wie Computer-Chips oder Verstärker.
Die Fremdstoffe werden zunächst in einer Art Druck-Prozess auf die Oberfläche aufgebracht. Danach wird das Ganze erhitzt, so dass die aufgebrachten Atome in den Halbleiter "einsickern" können und sich so die gewünschten Strukturen ergeben.
Halbleiter sind z.B. Silizium und Germanium, aber auch Kohlenstoff, insbesondere Diamant.
Es gibt aber auch Legierungen, wie z.B. Gallium-Arsenid, die dafür in Frage kommen." kann ich nur zustimmen. Genau so sehe ich das auch.

Lg
Rentier_BV
HAllo Doofdepp

Copy & paste kannst du, wissen wir jetzt.

Das scheint aber auch alles zu sein.
wokk
Hallo Tippser
Die DGUV-Vorschrift sagt folgendes:
Jedes Unternehmen und jede öffentliche Einrichtung ist gegenüber seinen Mitarbeitern verpflichtet, für deren maximale Sicherheit zu sorgen.
Dies ist Standard und wird wohl von jedem Unternehmen und jeder Einrichtung befolgt.
Falls du uns unterschwellig sagen möchtest, dass dies auch für Privatleute gilt, muss ich dir leider eine Absage erteilen!