Schließen
Menü
starmax

Was kostet ein Schuß aus der Leopard-Kanone?

Muß Munition so teuer sein?
Frage Nummer 10120

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
spamonmass
was sagen denn die haushaltspläne des bundesministeriums für verteidigung?
da wird doch bestimmt ein posten für die panzertruppe gelistet sein, mit einem soll an pflichtschüssen aus dem panzer, mit einem bestimmten betrag versehen sein sollte.
guck mal nach, ob du was findest.
ansonsten schreib doch mal dem bmvg eine email.
Heraklit1970
Wenn Sie nicht wissen, vieviel ein Schuss kostet, können Sie auch nicht unterstellen, dass Munition so teuer ist. Zudem ist es viel interessanter zu wissen, wieviel ein Treffer des aus einem Leopard abgegebenen Schusses kostet.
starmax
Jaja, Heraklit wieder - Opposition um der Opposition willen...
Um die Treffer mache ich mir keinerlei Gedanken, die Genauigkeit ist EXORBITANT hoch.
Ich weiß aber, daß die Griechen aufmucken, weil wir ihnen pro Granate ca. 6000,- € anzocken, und die wissen, daß die Türken in 2005 bei uns nur rund 4000,-€ bezahlt haben...
Heraklit1970
Gerne doch ;-)
Sie machen sich also keine Gedanken darüber, ob der Treffer Leben kostet?
Vielleicht haben die Türken ja Mengenrabatt bekommen? Schließlich benötigt die Türkei wesentlich mehr Munition im Kampf gegen die bösen Kurden.
starmax
Lieber Heraklit, soviel geistigen Tiefgang hätte ich jetzt gar nicht vermutet.am Montagmorgen . Warum fallen Ihnen eigentlich solche Fragen nicht ein? Was mich betrifft: Keine Unterstellungen, bitte. Ich glaube, viele Wege führen nach Rom Und wenn dem Volk (=uns) klar würde, daß mit 10 Schuß eine deutsche Eigentumswohnung weg ist, dafür aber die Umwelt mit Uran versaut, ließen sich sicherlich die von Ihnen zu Recht kritisierten Folgen abmildern.
SchachtKonrad
Welche Munitionsart meinst du denn?
Der Leopard 2 verfügte anfangs über zwei Munitionsarten. Das gegen feindliche Kampfpanzer eingesetzte Geschoss ist die sogenannte KE-Munition (BW-Bezeichnung für Kinetische Energie, NATO-Bezeichnung APFSDS(-T) Armor Piercing Fin-Stabilized Discarding Sabot-Tracer), ein panzerbrechendes Wuchtgeschoss mit Treibkäfig und Leuchtspur.
Neben dieser Munition verfügen die Streitkräfte auch über Übungsmunition für den scharfen Schuss. Die Bundeswehr setzt sie für die KE- und MZ-Üb-Geschosse ein.
Die Firma Rheinmetall bietet außer den üblichen Munitionssorten für den Leopard 2 auch einen Nachrüstsatz namens LAHAT an, mit der eine weitere Leistungssteigerung erzielt wird. LAHAT ist eine lasergesteuerte Rakete der Israel Aerospace Industries mit einer effektiven Reichweite von mehr als 6000 Metern, die aus der Bordkanone oder aus einem positionsunabhängigen Startgerät abgefeuert wird.