HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000038714 Amos

Wenn Promis sich scheiden lassen, heißt es immer, man habe sich in Freundschaft getrennt.

Freundschaft - Trennung - Scheidung: ergibt bei mir keinen Sinn. Bei anderen?
Antworten (12)
hphersel
Wo ist das Problem? Man stellt fest, dass man sich in unterschiedliche Richtungen weiterentwickelt hat, trennt sich, behandelt den anderen aber auch nach der Trennung mit Respekt, ohne ihn zu verletzen. Folglich entfällt die Schlammschlacht bei der Scheidung.
Das funktioniert im Übrigen nicht nicht bei Promis, sondern auch bei Normalsterblichen.
Amos
Die Schlammschlacht oder der Rosenkrieg bleiben aber nicht aus, sondern es wird nur für die Presse positiv verkauft.
Amos
Ich bin kein Promi und war auch nicht verheiratet. Die Trennungen verliefen aber selten in Freundschaft, es wurde auch schon mal das Auto zerkratzt. Bei Promis wird das nicht anders sein.
elfigy
Aus meinen Memoiren. Melde zwei friedliche Scheidungen mit jeweils einem gemeinsamen RA um die Kosten niedrig zu halten. Vermögen wurde einvernehmlich geteilt. Keiner zählte Erbsen.
Probleme gab es erst Jahre später, als die neue Frau des Vaters meiner Kinder auf diese eifersüchtig war und es schaffte, den Trottel dazu zu bewegen, sie aus seinem Gedächtnis zu streichen.
ing793
ich finde das sogar völlig normal, dass man sich "in Freundschaft" trennt.
Wobei man den Begriff Freundschaft dabei nicht zu hoch hängen sollte. Man kann sich halt in die Augen gucken und die Hände reichen, wenn man sich zufällig mal wieder trifft.

Dass es hinterher zu echter Freundschaft wird halte auch ich für eine Ausnahme (obwohl z.B. eine meiner wichtigsten "Ex" heute Patentante meines Kindes ist und umgekehrt)
Skorti
Dein Kind der Patenonkel deiner Ex ???

bizarrr ....
Naja, aus einer Trennung ist bei mir nie "Freundschaft" geworden. aber in aller Freundschaft getrennt meint ja auch nur ohne Streit und Zank.
Den hatte ich nie, gut einmal nur deshalb nicht, weil man die nächtsen 12 Jahre nicht mehr mit einander gesprochen hat ... aber immer einvernehmlich.
Gast
Gestern ging es in einer Fernsehsendung um Medienmanager für Fuballspieler und -trainer. Vielleicht gibt es für Prominente auch Scheidungsmanager, so wie sie zwischenzeitlich ja für alle Eventualitäten des Lebens trainiert werden (sollten).
Gast
zudem sagte die eine Ehefrau: ich komme ohne Maas besser ans Ziel.
moonlady123456
Klar geht das! Kannte mal ein Paar, das sich kurz vor der Silberhochzeit trennte. Die Ex begrüßte mich umarmenderweise zum gemeinsamen Osterfrühstück mit den Worten: " Du gefällst mir viel besser als die XY"!

Ich war hin und weg, damit hatte ich nicht wirklich gerechnet.
Sie wollte einfach, daß auch er wieder jemanden hatte...sie mochte ihn nämlich immer noch gerne....
Graf_Mucki
Ich hatte die ehemalige Dame meines Herzens großzügig abgefunden und man trennte sich in aller Freundschaft. Streit entsteht wohl nur dort, wo man um jeden Cent feilscht. Mag sein,auch dort wo Eifersucht im Spiel ist.
primusinterpares
Ich habe meinen Exen alles gelassen und nur das Bier mitgenommen. Glück auf. Immer friedlich bleiben. Wenns einem hochkommt hilft Löwenzahn.
Amos
Peter Lustig von Löwenzahn hat uns aber für immer verlassen.