Schließen
Menü
starmax

Wie kommt es nur: bald 10 Jahre virenfrei - ohne jegliche gekaufte Schutz-Software?

Keine Viren, Trojaner etc - nix (laut online-Prüfung von bitdefender.de) - und das nun schon fast 10 Jahre mit DSL, nur hinter der Fritz Box mit der Protect-Firewall. Alle Geräte laufen perfekt mit vier verschiedenen Betriebssystemen (XP, Vista, Win 7, Win8).
Virenschutz-SW = Geldschneiderei?
Frage Nummer 31073

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
Yasser
Ich denke das kommt auch darauf an wo man rumgurkt.
Hatte schon mehrere viren, wundert mich aber auch nicht.
netter_fahrer
Meine Güte, fällt Dir nix anderes mehr ein als immer wieder diese fruchtlose Diskussion loszutreten?
Virenschutz gibt es für lau und der ist gut so.
Ich fahre seit gut 25 Jahren Auto und hatte als Fahranfänger mal einen kleinen, harmlosen Unfall. Seither nie wieder. Trotzdem schnalle ich mich selbstverständlich auf jeder Fahrt an und käme nie auf die Idee, andere Leute von der scheinbaren Sinnlosigkeit des Angurtens überreden zu wollen.
Irgendwann kann's halt jeden erwischen, den einen früher, den anderen später und manche nie. Mach Du das so wie du denkst und lass es andere Leute so machen wie sie es für richtig halten.
Mareda
Gegenfrage: woher weißt du, dass du keine Viren hast, wenn du keine AV-Software hast um das nachzuprüfen? :-)

Ansonsten gilt das, was mein Vorgänger gesagt hat. Die einen triffts, die anderen nicht, und Viren muss man sich auch einfangen. Wenn du nur auf so Seiten wie Stern.de herumsurfst und einen guten Virenschutz über deinen Mailprovider hast (wodurch du ja indirekt zumindest auf einem Weg geschützt bist), wirst du auch schon schnell keine Viren, Trojaner und Co. bekommen. Es gibt genügend andere Leute, die alle Nase lang Viren, Keylogger und Trojaner haben, und die dann ganz verzweifelt bei ihren Banken anrufen oder ihre Spielaccounts los sind.
starmax
mareda - hättest Du genauer gelesen, wüßtest Du, woher ich das weiß...
Netter_Fahrer, lass mirdoch meinen kleinen Privatkrieg: heute kriegst Du meist vom Provider 3 Monate kostenlose Antiviren-Software verpaßt - und weil Du vergißt zu kündigen, zahlst Du anschließend jeden Monat zwischen 3 und 6 Euro zusätzlich für nutzloses und geschwindigkeitfressendes Zeugs. Das ist nicht okay, oder?
Mareda
hallo starmax,
das hab ich tatsächlich überlesen. du hast übrigens gelesen, dass diese online-prüfung nicht alles erfasst?
warum sollte man dir den privatkrieg lassen?
1) die kostenpflichtigen virenprogramme sorgen dafür, dass die hersteller auch weiterhin bessere und ressourcenschonendere antivirenprogramme entwickeln können (evtl. sogar proaktiv), außerdem erlauben sie die weitere jagd nach viren. für umme arbeitet da auch keiner.
2) je mehr leute du von deinem feldzug überzeugst, desto mehr sind hinterher von viren betroffen und haben dann die a-karte. das ist eben so, als würdest du leute davon überzeugen, ohne gurt auto zu fahren. und da scheinbar außer dir bisher jeder mindestens ein mal mindestens einen virus oder wurm hatte, würde ich dich als glücklichen einzelfall bezeichnen, mit der empfehlung, einen sehr gut getesteten virenschutz wenigsten mit der probeversion einmal komplett scannen zu lassen.
starmax
Ich bin bestimmt kein Einzelfall - jeder FritzBox-Besitzer ist in der gleichen Lage (natürlich sollte man unbekannteEmail-Anhänge nicht öffnen).
Obendrein habe ich den Verdacht, dass bestimmte Viren von denen erzeugt werden, die an den Gegenmitteln bzw. der Angst prima verdienen!
Dein "Gurtvergleich" hinkt fürchterlich. Da sehe ich eher den Autobesitzer, der sich aus Angst, einen Schaden nicht tragen zu können, gleich mehrfach versichert.
GuentherE
Unsere Bundesregierung verwendet für die Bearbeitung der Verschlussachen ausschließlich die sicheren Linux Rechner (SINA Architektur). Linux kann von uns kostenfrei heruntergeladen und neben Windos installiert und genutzt werden. Wenns mal richtig sicher sein soll ist das ein guter Plan.
Undertaker
Guenther, sicher ist, gerade in der Datentechnik, nur, daß nichts sicher ist.