Schließen
Menü
rayer

Wir hatten Jahrestag und keine neuen Horrorszenarien? Was ist passiert? Die Apokalypse ist wohl ausgeblieben?

Wir schaffen das!!
Vor einem Jahr hatte ich den Untergang Deutschlands erklärt bekommen. Was blieb davon?
Komm mir jetzt bloß keiner mit den Anschlägen in Frankreich und Belgien oder der Silvesternacht. Jeder weiß das ging nicht von Flüchtlingen aus. Was wurde aus der Bundesrepublik? Hat jeder eine radikale moslemische Nachbarschaft oder läuft das Leben wie gewohnt?
Frage Nummer 3000058266

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (45)
machine
Im Märzen der Bauer den Traktor einspannt // der künstliche Dünger ist allzeit zur Hand // es ...
rayer
Mein Freund. Was hast getrunken?
rayer
Im Märzen der Bauer
die Rößlein einspannt
Er setzt seine Felder
und Wiesen in Stand.
Er pflüget den Boden
er egget und sät
und rührt seine Hände
früh morgens und spät

Die Bäu´rin, die Mägde
sie dürfen nicht ruh´n
sie haben in Haus
und Garten zu tun.
Sie graben und rechen
und singen ein Lied
sie freu´n sich, wenn alles
schön grünet und blüht.

So geht unter Arbeit
das Frühjahr vorbei
Da erntet der Bauer
das duftende Heu
Er mäht das Getreide
dann drischt er es aus
Im Winter da gibt es
manch fröhlichen Schmaus
machine
Oh wie wohl ist's mir und warm // mit der Weihnachtsgans im Darm // ...
Hannelore Baer-Beck
Der Untergang wurde erst mal verschoben. Ist jedoch kein Verdienst der Bundesregierung und ihren Anhängern.
Skorti
War dir das nicht Horror genug?

Brennende Flüchtlingsheime?
Messerattacke auf Frau Reker?
Und die AFD bundesweit zwischen 11 und 15 %?
Matthew
Man muss kein "Anhänger" der Bundesregierung sein, um anzuerkennen, im Großen und Ganzen haben sie in dieser Frage die wesentlichen Dinge richtig gemacht! Manches hat gerumpelt und rumpelt noch, aber das werden wir auch noch schaukeln.
Neben der Regierungsarbeit ist das vielen freiwilligen und engagierten Helfern zu verdanken.
Die Schwarzmaler und Jammerlappen waren und sind jedenfalls keine Hilfe.
Und wie Skorti schon schrieb: Dort liegt das Problem.
rayer
@Skorti
Die brennenden Flüchtlingsheime und der Angriff auf Frau Reker haben auch etwas Gutes. Die Irren in ihrem Fremdenhass bugsieren sich in der Öffentlichkeit ins Abseits und der Normalo schaltet eventuell sein Hirn wieder ein. Ich hoffe, man stellt sich bei den normalen Bürgern die Frage: "Will ich wirklich solch kranken Strömungen folgen?"
Auch die Stärke der AfD macht mir keine Angst. Im Gegenteil, vielleicht brauchen unsere etablierten Parteien auch den Weckruf. In den 80ern hat man auch erst die Ängste der Bürger in Sache Umwelt für ernst genommen, als die Grünen 2-stelligen Wahlergebnissen erzielten.
Dödel
Warum haben Enten Schwimmhäute zwischen den Zehen? Damit sie Waldbrände besser austreten können, Und warum haben Elefanten so große Füße? Damit sie die brennenden Enten besser austreten können.
Hannelore Baer-Beck
Na ja, wenigstens ist die Bundesregierung erpressbar. So kann sich doch noch alles zum Guten wenden.
Hannelore Baer-Beck
Ich würde mich freuen wenn Frau Merkel heute ihren zweitberühmtesten Satz ein weiteres Mal wiederholt.
Wir haben immer gesagt....
Dödel
Dazu fehlt mir im Moment der situative Kontext.
Hannelore Baer-Beck
Na ja, vielleicht später. Oder mal in den Spiegel kucken.
Vielleicht ist es ja doch eine Ente.
Dödel
Quack! Mir ist der zweit berühmteste Satz unserer rumurkselnden Merkel nur nicht geläufig.
Dorfdepp
Merkels zweitberühmtester Satz lautet. "Das ist alternativlos."
Dödel
Danke. Dann kann ich ja ungezwungen und perspektivlos weiterhin meinen Lastern frönen.
Dödel
Oder "meiner Laster" frönen? Oder die Laster waschen und betanken?
Dorfdepp
Mit Aral.
aralinski
In echt gezz?
Dorfdepp
Merkels drittberühmtester Satz wird lauten: Präsident Erdogan wünscht das so."
Link: http://www.stern.de/politik/deutschland/angela-merkel-knickt-bei-armenien-resolution-offenbar-vor-erdogan-ein-7038500.html
machine
Datt is scheußlich, aber leider die Wahrheit. Schaumerma wie kommenden Sonntag die Landtagswahl ausgeht und bleiben guter Hoffnung sowie gesegneten Leibes.
Skorti
Ich bin nicht optimistisch, aber man kann sich ja in 2 Richtungen distanzieren ...

Oder eine nette Formulierung finden wie:

"Die Bundesregierung hält den Bundestag nicht für berechtigt, den Völkermord an den Armenieren offiziell als solchen zu bezeichnen."

"Die Bundesregierung sieht es als überflüssig an im Bundestag über feststehende Wahrheiten abzustimmen."

Da bliebe dem Kalifen die Spucke weg ... aber distanziert ...
Skorti
Nu war es mal wieder nur heiße Luft.

Auch Spiegel-Informationen sind nicht immer richtig.
Aber erst einmal Heulen und Jaulen ...

... ist die Äußerung wegen minderwertigem Genmaterial eigentlich justiziabel? ... oder liegen Bescheinigungen vor?
Matthew
@machine
Was soll das denn jetzt werden? In Geschichte nicht aufgepasst? Euthanasieprogramm aufsetzen?
Mann, mann, mann!
Dorfdepp
@ Skorti
Die Meldung stand heute in allen Blättern, später das Dementi von Herrn Kauder. Wer weiß nun zu diesem Zeitpunkt, welche der beiden Meldungen stimmt? Das wird sich zwar klären, aber hinterher schlauer zu sein ist kein Kunststück.
Hannelore Baer-Beck
Die Nicht-Distanzierung der Bundesregierung von der Armenien-Resolution ist bestimmt rechtlich nicht bindend.
schneeflocke
Die Apokalypse ist nicht ausgeblieben! Die läuft schon seit ein paar Jahrzehnten konstant weiter!

Das Ganze ist halt eine langwierige Geschichte. Man hat viel Geduld, wenn es um große Ziele geht.

Gruß
Zombijaeger
Na Rayer, das letzte halbe Jahr verschlafen? Es gab mehrere Amokläufe und Terroranschläge durch Flüchtlinge 1. + 2. Generation in Deutschland. Zudem wurde die Partei "Apokalypse für Deutschland" (AfD) in MeckPomm zweitstärkste Kraft. Aber schlaf ruhig weiter!
Panther
schneeflocke,
nur weil jemand in Deutschland pupst, stinkt es nicht auf der ganzen Welt ... hihihi ... ❄️
Zombijaeger
panther

Amos hat sich schon länger nicht mehr gemeldet. Warscheinlich kommt er nicht drüberweg, dass du ihn jetzt ignorierst.
Panther
*ignore*
rayer
Zombie
Du bist wirklich nicht der Hellste. Die Flüchtlinge der 1. und 2. Generation haben also Anschläge verübt? Zwei Generationen in einem Jahr find ich schon sportlich. Nebenbei kannst mir mal die "mehreren" Anschläge auflisten? Ich hab davon nichts gehört. Nur einen Anschlag in Ansbach kann man einem Syrer zuordnen, der kam allerdings vor 2 Jahren und nicht mit der Flüchtlingswelle im letzten Jahr. Denke Du solltest mal aufwachen mit Deiner Hetze gegen die Flüchtlinge. Und was die AfD betrifft, sehe ich auch keinen Grund zur Sorge. Dass die Ossis nicht schlauer sind, obwohl es so gut wie keine Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpolen gibt, dafür kann ich nichts. Warten wir mal die Bundestagswahl ab dann werden wir sehen, ob die Wessis genau so hohl sind.
Dorfdepp
@ rayer

Wir haben im letzten Jahr ca. 1 Mio moslemische Flüchtlinge aufgenommen. Ein Teil von denen, besonders aus archaischen Gesellschaften wie Afghanistan, haben sicher einen abgrundtiefen Hass auf uns Kreuzfahrer und Kuffar und verachten unsere Lebensweise, die nicht der Scharia entspricht. Aber deswegen mache ich mir keine Sorgen, Sorgen mache ich mir eher wegen der Moslems, die schon lange bei uns leben und eigentlich integriert sein sollten.

Z.B. war Mohammed Atta ein unauffälliger Nachbar, Elektrotechnikstudent in Hamburg, hatte also beste Sozialprognosen. Doch insgeheim war er durch Hass auf den Westen zerfressen. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass sich viele Moslems gar nicht hier integrieren, sondern sich bequem in einer Parallelgesellschaft einrichten wollen. Wenn wir schon unsere "Altmoslems" nicht integrieren konnten, bin ich bei den "Neumoslems" pessimistisch. Wobei es eigentlich nicht unsere Aufgabe sein sollte, die zu intergrieren, sondern das muss von denen gewollt sein. Wir können bestenfalls dabei helfen.

Noch einen: Den Ossis wirft man Widerstand gegen moslemische Parallelgesellschaften vor, obwohl sie gar keine haben. Ab wann haben sie denn das Recht, dagegen zu protestieren? Erst wenn es zu spät ist? So doof sind die meiner Meinung nach gar nicht. Ein gesellschaftlicher Konsens fand nie statt, im Moment diktiert uns Frau Merkel, wie unsere Zukunft auszusehen hat. Diskussionen unerwünscht. Davon profitiert die AfD.
rayer
Dorfdepp
Zu Deiner Kenntnisnahme. Solltest mal ein Magazin neben Bild Online lesen.
Dorfdepp
@ rayer
Ich habe mich bemüht, einen sachlichen Beitrag zu verfassen, du antwortest mit gewohnter Polemik. Aber differenzierte Betrachtungen sind ohnehin nicht dein Metier. Den Kommentar in Zeit-online hatte ich übrigens schon gelesen. Du anscheinend nicht, sonst wäre dir aufgefallen, dass es darin um Flüchtlinge geht. Ich hatte von moslemischen Parallelgesellschaften geschrieben, die sich hier schon vor dem Flüchtlingsansturm etabliert haben, und daraus abgeleitet, dass wir mit unseren Neubürgern nicht wesentlich erfolgreicher sein werden. Schade, dass du immer gleich die Hörner ausfährst, ohne zu verstehen, worauf du eigentlich losgehst.
Panther
Wie lange dauert es, bis ein Ausländer ein Inländer wird?
Panther
ing793 ... hihihi ...

"Statistisch gibt es in praktisch allen Gruppen den gleichen Anteil."

Biologisch gibt es in beiden Gruppen denselben Anteil. Daher gibt es mehr weibliche als männliche Arschlöcher. 🐔
rayer
@Dorfdepp
Du magst den Artikel in der Zeit gelesen haben, verstanden jedoch nicht. Es geht da nicht um Flüchtlinge, sondern um das Unvermögen der deutschen Politik einem vernachlässigtes Bundesland Perspektiven aufzuzeigen. Der Fremdenhass in Mecklenburg-Vorpolen ist nur das Ventil. Leider sind die Menschen da nicht schlauer um das zu erkennen und wählen AfD. Weiter gibt es in dem Artikel einen äußerst wichtigen Block. Hier noch mal zum Nachlesen:
Und drittens könnte man auch einmal über Mentalitäten reden. Es gibt abgehängte Ecken in Ostanatolien, Westsibirien und Südchina, wo Menschen trotzdem herzensgut sind, Fremden gegenüber sehr liebenswürdig und teilen, was sie haben. Offenbar hat die DDR mit ihrem Spitzelsystem die Menschen über Generationen hinweg derart ruiniert und dem Nächsten gegenüber misstrauisch gemacht, dass es sich lohnen würde, noch einmal gesondert darüber nachzudenken, wie der Nachbar, Mitbürger oder Neubürger und die parlamentarische Demokratie nicht Feind sondern Freund ist. Selbst wenn in Deutschland bald alle Muslime und Flüchtlinge verboten und rausgeworfen werden, wird das Internet dadurch nicht schneller, und der Bus wird auch nicht öfter kommen.
Matthew
@Dorfdepp
Ich frage mich wirklich, aus welchen Quellen Du Dir so Dein Weltbild zusammenzimmerst. Begegnungen mit echten Muslimen aus Fleisch und Blut scheinen da eher nicht dazu zu gehören.

Wenn hier ein Stadtteilfest statt findet, dann feiern wir zusammen. Dann gibt es Essen aus aller Herren Länder. Viele tragen die Trachten ihrer Heimatländer (und wenn es ein bayrisches Dirndel ist). Es wird zusammen gegessen, getanzt und gelacht und es werden Rezepte ausgetauscht.
Die Frauen tragen Kopftuch oder auch nicht, die Männer Fez oder Cowboy-Hut oder auch gar nichts oder ganz etwas anderes.

In den kirchlichen Kindergarten gehen auch viele Kinder aus muslimischen Familien, nicht weil sie im städtischen Kindergarten keinen Platz mehr bekommen hätten, sondern weil die (muslimischen) Eltern möchten, dass ihren Kindern Werte vermittelt werden. Werte, die sie im städischen Kindergarten wohl nicht vermittelt bekommen. Ich kann das selbst nicht beurteilen. In Gesprächen stellt es sich mir aber so dar.

Eine Freundin von uns, die nicht hier lebt, sondern in einer Gegend, in der es wenig Moscheen gibt, zumindest keine in ihrer Nähe, geht zum beten gerne in die katholische Kirche. Sie mag die Atmosphäre mit den bunten Glasfenstern und sie findet, dass es ein schöner Ort ist, um sich zu sammeln und zu beten. Natürlich passt sie sich ein bisschen an, rollt nicht ihren Gebetsteppich aus, sondern kniet sich in eine Bank. Sie ist deshalb nicht zum Katholizismus konvertiert, sie richtet sich nur in ihrer Umgebung ein.

::::

Natürlich gibt es auch Pralllelgesellschaften. Ich bin weder blöd noch blind.
Ausserdem habe ich persönliche Erfahrungen aus diesem Bereich.
Zwar stamme ich aus einer Handwerker-Familie, das ist sicherlich nicht Unterschicht, sondern untere Mittelschicht. Aber als "Vertriebenen-Familie" nach dem zweiten Weltkrieg, hat man damals unter ähnlichen Verhältnissen gelebt, wie heute die Flüchtlingsfamilien. Und man war vielfach ähnlich unwillkommen. Auch wenn ich schon "hier" geboren wurde.
Dorfdepp
Ich bleibe dabei, dass ich nur Tatsachen genannt habe, die vielleicht nicht jedem gefallen, aber die bisher noch niemand widerlegt hat.
rayer
Danke ing. Mir würde der Dorfdepp das, wie üblich, mal wieder nicht glauben.
machine
Über Deutschland lacht die Sonne, über euch die ganze Welt.
Zombijaeger
rayer

Dass du meinen Beitrag nicht verstehst, wundert mich nicht. Lass dir mal von Dorfdepp oder Ing erklären, wie das gemeint war.
Matthew
@Dorfdepp
Dass Du Dich um Sachlichkeit bemühst, merkt man sogar häufiger an Deinen Beiträgen. Aber was Ing schon geschrieben hat: Wenn man einmal Einzelfälle verallgemeinert, im anderen Fall aber zu Ausnahmen erklärt, dann sind das eben keine "Tatsachen", sondern es sind Wertungen.
rayer
Zombie
Durch diesen Kommentar zeigst Du wieder, wie wenig Du von den Sachen verstehst, die Du hier zum Besten gibst. Wie ich sagte, Du bist halt nicht schlauer. Meine Fragen zu Deinem dümmlichen Kommentar oben solltest Du mal für Dich selbst beantworten. Da werden Dir weder ing noch Dorfdepp helfen können, die wissen dass Deine " mehrere Amokläufe und Terroranschläge durch Flüchtlinge 1. + 2. Generation in Deutschland" nur Volksverhetzung ohne realen Hintergrund sind.