HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000052240 Amos

Wird die AfD durch das britische Votum stärker oder geschwächt?

Antworten (5)
der Schwabe
Vermutlich zunächst ja. Aber da man nie die Hoffnung aufgeben soll, möglicherweise besinnt sich der "mündige Bürger" ja noch auf seine politische Mündigkeit.
ing793
es kommt darauf an ...
Nachdem Nigel Faradge jetzt als aller-allererstes sein Versprechen zurückgezogen hat, das in Brüssel gesparte Geld stattdessen ins Gesundheitssystem zu stecken, merkt vielleicht der eine oder andere, wie hohl und dünn die "einfachen" Lösungen der Populisten sind.
umjo
Natürlich gestärkt! Wie schreibt Micky Beisenherz so richtig in diesem Beitrag:
"...Die AfD muss mit Blick auf die Eilmeldungen aus dem Masturbieren ja gar nicht mehr raus kommen..."

Und sorry, ing, ich nenne Nigel Farage gerade heraus einen verlogenen Populisten!
Das unterstreicht, übertragen auf deutsche Verhältnisse dieser Artikel doch recht eindrucksvoll, finde ich.
ing793
@umjo: warum "sorry"?
Abgesehen davon ist "verlogener Populist" eine Tautologie allerersten Ranges.
ing793
vor ein paar Wochen (das Remain-Lager lag in den Umfragen knapp vorne) hat UKIP Chef Faradge zum Besten gegeben, dass er ein 52:48-Ergebnis nicht akzeptieren würde. In einem solchen Fall müsse es eine Wiederholung der Abstimmung geben, damit ein deutliches Signal dabei herauskommt.

Tja, das Ergebnis ist jetzt ziemlich genau 52:48, nur dass der Lieblingspopulist der Briten auf einmal kein Problem mehr damit hat. Warum nur ... ?