VG-Wort Pixel

Superwahljahr Armin Laschet bei Briefwahl als CDU-Vorsitzender bestätigt

Sehen Sie im Video: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet ist offiziell neuer CDU-Vorsitzender.




Die Entscheidung war eigentlich bereits gefallen. Aber per Briefwahl musste das Ergebnis der Abstimmung zum neuen CDU-Chef noch mal bestätigt werden. Das Ergebnis wurde am Freitag in Berlin verkündet. CDU-Wahlvorstand Thomas de Maiziere: „Bei dieser Wahl haben 980 stimmberechtigte Delegierte teilgenommen. Auf Armin Laschet entfielen 796 Stimmen. Das entspricht gut 83,35 Prozent.“ Damit ist nun der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet ganz offiziell neuer CDU-Vorsitzender. „Das ist ein besonderer Moment. Das ist eine große Beteiligung unserer Mitglieder, fast mehr als auf Präsenzparteitagen, 983 Rückläufe von 1.100 Mitgliedern. Und ich danke zunächst für das große Vertrauen, dass 83 Prozent meine Wahl unterstützen. Das bedeutet, dass auch viele, die in den ersten Wahlgängen Norbert Röttgen und für Friedrich Merz unterstützt haben, jetzt hinter dem neuen Vorsitzenden stehen.“ Laschet hatte sich auf dem digitalen Bundesparteitag der CDU am vergangenen Samstag in einer Stichwahl gegen den Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz durchgesetzt. Dabei waren auf den 59-Jährigen 521 Stimmen entfallen, Ex-Unionsfraktionschef Merz erhielt 466 Stimmen. Der dritte Kandidat um den Vorsitz, der Außenpolitiker Norbert Röttgen, war im ersten Wahlgang ausgeschieden. Die Frage des Unions-Kanzlerkandidaten soll hingegen erst im Frühjahr geklärt werden.
Mehr
Armin Laschet hatte sich bereits auf dem digitalen CDU-Parteitag in einer Stichwahl gegen Friedrich Merz durchgesetzt. Nun wurde das Ergebnis per Briefwahl noch mal bestätigt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker