HOME

"Kleine Hure, mach deine Beine zusammen": Modefirma provoziert mit sexistischem T-Shirt-Spruch

Dass "Boom Bap" gern provoziert, ist bekannt. Jetzt schoss die Modemarke allerdings mit einem frauenfeindlichen T-Shirt-Aufdruck übers Ziel hinaus. Im Netz hagelt es heftige Kritik - auch von Männern.

Stein des Anstoßes: Das im Netz heftig kritisierte T-Shirt der Marke Boom Bap

Stein des Anstoßes: Das im Netz heftig kritisierte T-Shirt der Marke Boom Bap

T-Shirts gibt es wie Sand am Meer, Logos dafür auch. Ob schön oder geschmacklos liegt dabei wie bei allem im Auge des Betrachters - und erschreckend oft sehr nah beieinander. Ein Spruch auf T-Shirts der Marke "Boom Bap" erhitzt jetzt aber im Netz vermehrt die Gemüter. Die französische Streetwearmarke provoziert gerne und ist vor allem für ihre provokanten Styles bekannt, mit denen regelmäßig Luxusmodehäuser wie Yves Saint Laurent und Gucci auf den Arm genommen werden. Doch der aktuelle Spruch ist keine Anspielung auf eine andere Marke, sondern einfach nur geschmacklos. Angelehnt an einen an­g­lo­fonen Kinderreim steht da: "Twinkle, twinkle little whore, close your legs, they're not a door." (Zwinker, zwinker kleine Hure, mach deine Beine zusammen, die sind keine Tür.)

DAS sind T-Shirts, die SinnLeffers in ihren Filialen (Foto Mainzer Filiale) verkauft. Wir weisen nicht oft auf die...

Posted by Pinkstinks Germany on Mittwoch, 10. Juni 2015

Wieso das T-Shirt aktuell Aufsehen erregt, ist wohl nur ein Zufall und der Begebenheit geschuldet, dass es jemand auf einem Warentisch in Mainz gesehen hat. Denn T-Shirt - in manchen Online-Shops übrigens ausverkauft - und Spruch gibt es schon länger. Bleibt bloß zu hoffen, dass jeder, der eines dieser T-Shirts gekauft hat, wenigstens weiß, was darauf zu lesen ist.

stb