HOME

Deutsche Sprintstaffel bei Para-WM kurzzeitig mit Weltrekord

Dubai - Die deutsche Sprintstaffel hat bei den Weltmeisterschaften der behinderten Leichtathleten in Dubai im Vorlauf einen Weltrekord aufgestellt, diesen aber nach ein paar Minuten bereits wieder verloren. Katrin Müller-Rottgardt, Johannes Floors, Nele Moos und Alhassane Baldé verbesserten die bis dahin gültige Bestmarke der Chinesen über 4 x 100 Meter um mehr als eine halbe Sekunde auf 47,05 Sekunden, anschließend holten sich die Asiaten den Rekord in 46,35 Sekunden zurück. Das Finale findet heute um 17.55 Uhr statt.

Die deutsche Sprintstaffel hat bei den Weltmeisterschaften der behinderten Leichtathleten in Dubai im Vorlauf einen Weltrekord aufgestellt, diesen aber nach ein paar Minuten bereits wieder verloren. Katrin Müller-Rottgardt, Johannes Floors, Nele Moos und Alhassane Baldé verbesserten die bis dahin gültige Bestmarke der Chinesen über 4 x 100 Meter um mehr als eine halbe Sekunde auf 47,05 Sekunden, anschließend holten sich die Asiaten den Rekord in 46,35 Sekunden zurück. Das Finale findet heute um 17.55 Uhr statt.

dpa
Themen in diesem Artikel