HOME

Diakonie: Seehofer stößt Millionen Zuwanderer vor den Kopf

Berlin - Die Diakonie Deutschland wirft Bundesinnenminister Horst Seehofer die Kränkung der Zuwanderer vor, weil er die Migrationsfrage als «Mutter aller politischen Probleme» bezeichnet hat. «Mit einer solchen Äußerung stößt Innenminister Horst Seehofer Millionen von Zugewanderten vor den Kopf, die in unserem Land leben und ohne die Deutschland jetzt und auch in Zukunft nicht auskommt», sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie. Die Aufgabe von «Vater Staat» sei es, für das plurale Miteinander politische Konzepte zu entwickeln.

Die Deutschland wirft Bundesinnenminister Horst Seehofer die Kränkung der Zuwanderer vor, weil er die Migrationsfrage als «Mutter aller politischen Probleme» bezeichnet hat. «Mit einer solchen Äußerung stößt Innenminister Horst Seehofer Millionen von Zugewanderten vor den Kopf, die in unserem Land leben und ohne die Deutschland jetzt und auch in Zukunft nicht auskommt», sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie. Die Aufgabe von «Vater Staat» sei es, für das plurale Miteinander politische Konzepte zu entwickeln.

dpa