HOME

Druck auf Seehofer: Auch CSU Schwaben für Sonderparteitag

München - Nach dem CSU-Fiasko bei der bayerischen Landtagswahl nimmt der Druck auf Parteichef Horst Seehofer noch einmal massiv zu: Nun fordert ein erster großer CSU-Bezirksverband, die CSU Schwaben, einen Sonderparteitag, bei dem explizit über die «Aufstellung» für die kommenden Jahre entschieden werden müsse. Das hat eine Bezirksvorstandssitzung am Abend einstimmig beschlossen, wie die Deutsche Presse-Agentur von Teilnehmern erfuhr. Nach der Landtagswahl dürfe es kein «Weiter so» geben.

Nach dem CSU-Fiasko bei der bayerischen Landtagswahl nimmt der Druck auf Parteichef Horst Seehofer noch einmal massiv zu: Nun fordert ein erster großer CSU-Bezirksverband, die CSU Schwaben, einen Sonderparteitag, bei dem explizit über die «Aufstellung» für die kommenden Jahre entschieden werden müsse. Das hat eine Bezirksvorstandssitzung am Abend einstimmig beschlossen, wie die Deutsche Presse-Agentur von Teilnehmern erfuhr. Nach der Landtagswahl dürfe es kein «Weiter so» geben.

dpa