VG-Wort Pixel

Erwin Tumiri Erst Flugzeugabsturz, dann Busunglück: Mann kommt zwei Mal mit dem Leben davon

Erwin Tumiri liegt nach dem Busunglück in seinem Krankenhausbett
150 tief soll der Bus gestürzt sein – Erwin Tumiri trug nur leichte Verletzungen davon
© David Kechi / DPA
Bei einem Flugzeugabsturz 2016 gab es gerade mal sechs Überlebende. Am Dienstag stürzte ein Bus in eine 150 Meter tiefe Schlucht – 21 Menschen starben. Der Bolivianer Erwin Tumiri war beide Male an Bord und überlebte.

Der Bolivianer Erwin Tumiri ist innerhalb von fünf Jahren gleich zwei Mal wie durch ein Wunder mit dem Leben davongekommen. 2016 war er einer von nur sechs Überlebenden bei dem Absturz eines Flugzeugs in Kolumbien. Unter den Toten waren damals auch viele Spieler der brasilianischen Fußballmannschaft Chapecoense, die für das Finalspiel des Copa Sudamericana auf dem Weg ins kolumbische Medellín waren.

Am Dienstag war Tumiri unter den Fahrgästen eines Busses, der auf der Autobahn Cochabamba-Santa Cruz in Bolivien einen schweren Unfall hatte. Berichten zufolge stürzte das Fahrzeug mit 44 Insassen in eine mehr als 150 Meter tiefe Schlucht – 21 Menschen starben. Auch dieses Unglück überlebte Tumiri.

Erwin Tumiri: Erst Flugzeugabsturz, dann Busunglück: Mann kommt zwei Mal mit dem Leben davon

"Schon wieder?"

Medienberichten zufolge verletzte sich Tumiri bei dem Busunfall lediglich am Knie und trug Kratzer am Rücken davon. Laut CNN wurde er am Dienstagnachmittag operiert und ist nun stabil. "Schon wieder? Ich kann es nicht glauben! Ich fühle mich sehr gesegnet", habe Tumiri dem Fernsehsender Red Uno aus dem Krankenhaus gesagt.

Das Unglück habe sich gegen ein Uhr in der Nacht ereignet, sagte er in einem Interview mit CNN.  Er habe an der rechten Fensterseite gesessen, als der Bus hinabstürzte. Er sei die ganze Zeit über bei Bewusstsein gewesen, bis zu dem Moment, als er aus dem Bus herauskroch. Dann hätten ihn Zivilisten in einen Lastwagen gebracht und in eine andere Provinz gefahren. Auf die Frage hin, was Tumiri gedacht habe, als ihm klar geworden sei, dass er erneut einen schweren Unfall überlebt habe, soll er geantwortet haben: "Es ist eine neue Chance, eine neue Möglichkeit, das Leben zu sehen, mehr mit meiner Mutter zusammen zu sein."

Quellen: CNNBBC

yks

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker