VG-Wort Pixel

"Dümmliche Lehrerbeschimpfung" Deutscher Lehrerverband weist Kritik an Pädagogen zurück


Der Deutsche Lehrerverband weist nach Veröffentlichung der jüngsten Pisa-Studie Kritik an der Leistung der Pädagogen zurück.

Der Deutsche Lehrerverband weist nach Veröffentlichung der jüngsten Pisa-Studie Kritik an der Leistung der Pädagogen zurück. Verbandspräsident Josef Kraus sprach am Mittwoch im Deutschlandfunk von einer "dümmlichen Lehrerbeschimpfung" durch die OECD. In vielen Fachbereichen gebe es zu wenige Pädagogen. Junge Menschen könnten durch derartige "Sprüche" vom Lehrerberuf abgeschreckt werden. Der Chef der Pisa-Studie, Andreas Schleicher, hatte am Dienstag eine bessere Auswahl der Lehrer in Deutschland gefordert.

Kraus räumte jedoch "hausgemachte Sünden" der Schulpädagogik ein. Der Umfang des Grundwortschatzes sei reduziert worden. Ferner sei das Schreiben von Texten zugunsten von Multiple-Choice-Aufgaben zurückgefahren worden. Kraus appellierte an Eltern, Neugierde und Freude ihrer Kinder am Lesen zu fördern. Die entscheidenden kognitiven Fähigkeiten würden vor der Grundschule entwickelt.

APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker