HOME

"Schwangerer Amerikaner": Mann bringt zweites Kind zur Welt

Der Mann, der als Frau geboren wurde, hat ein zweites Kind zur Welt gebracht. Der "schwangere Amerikaner" - ein Transsexueller - war bereits mit seiner ersten Schwangerschaft weltweit in die Schlagzeilen geraten. Gestillt wird das Baby von Thomas Beaties Ehefrau.

Ein transsexueller Amerikaner, der im vorigen Jahr als "schwangerer Mann" Schlagzeilen gemacht hat, ist zum zweiten Mal "Mutter" geworden. Der 35-jährige Thomas Beatie und seine Frau Nancy (46) seien am Dienstag Eltern eines kleinen Jungen geworden, berichtete der US-Sender ABC. Das Baby sei auf natürliche Weise geboren worden, verlautete aus dem Umfeld des Paares. Nancy wolle das Neugeborene stillen, so wie sie es auch mit Töchterchen Susan Juliette getan habe, die im vergangenen Juni im US-Bundesstaat Oregon zur Welt gekommen war.

Thomas Beatie wurde als Frau geboren und hat sich vor gut zehn Jahren zu einer teilweisen Geschlechtsumwandlung entschlossen. Gebärmutter und Eierstöcke hatte er auch in seinem Leben als Mann behalten.

Im vergangenen November berichtete er der ABC-Moderatorin Barbara Walters von seiner zweiten Schwangerschaft. Er habe nach der Geburt seiner Tochter auf die Einnahme des männlichen Hormons Testosteron verzichtet, um noch einmal schwanger zu werden. Seine Ehefrau kann nach einer Gebärmutteroperation keine Kinder mehr bekommen.

Heute lebt Beatie rechtlich als Mann. Vor der Geburt von Susan Juliette gingen Bilder mit dickem Babybauch und Bartwuchs um die Welt. Das Paar hatte sich zur "männlichen Schwangerschaft" durch künstliche Befruchtung entschlossen, weil die Ehefrau nach der Unterleibsoperation nicht mehr schwanger werden konnte. Die künstliche Befruchtung erfolgte mit einem eigenen Ei und Spendersamen.

DPA / DPA