HOME

Anstieg von 60 Prozent: Immer mehr Deutsche nehmen Crystal Meth

Die Zahlen sind alarmierend: Laut Bundeskriminalamt konsumierten 2011 fast 1700 Menschen Crystal Meth - so viele wie nie zuvor. Die chemische Droge macht schnell süchtig, ist billig - und hochgiftig.

Immer mehr Menschen in Deutschland konsumieren die gefährliche Droge Crystal Meth. Wie die "Welt" berichtete, registrierte das Bundeskriminalamt (BKA) im vergangenen Jahr insgesamt 2556 Konsumenten, die erstmals mit dem sogenannten kristallinen Methamphetamin bei der Polizei auffällig wurden. Das ist ein Anstieg um rund 51 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2011 wurden noch 1693 Konsumenten erstmals wegen Crystal auffällig.

Nach Angaben des Bundesinnenministeriums wurden 2012 in Deutschland in 3512 Fällen mehr als 75 Kilogramm kristallines Methamphetamin sichergestellt. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Fallzahl damit um 66 Prozent gestiegen, die beschlagnahmte Gesamtmenge sogar um 88 Prozent, wie die "Welt" weiter berichtete. Bayern und Sachsen sind besonders betroffen von der Droge, die zumeist aus dem Nachbarland Tschechien eingeführt wird. In Sachsen fanden Polizei und Zoll im vergangenen Jahr in 1526 Fällen Crystal. Das bedeutet ein Plus von 127 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Bayern schlugen die Ermittler 1292 Mal zu; ein Anstieg um 25 Prozent.

Mittlerweile wird Crystal Meth aber nicht mehr allein als regionales Problem Sachsens und Bayerns gesehen. "Wir werden mit Crystal überschwemmt", sagte der Präsident des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen, Jörg Michaelis, der "Welt". Das Rauschgift sei ein "flächendeckendes Problem und nicht nur auf ein einzelnes Bundesland beschränkt".

Bundesweit Fälle registriert

Beim LKA in Baden-Württemberg hießt es, Crystal breite sich "auch zu uns aus". In Thüringen steht Crystal laut LKA bei der Menge der sichergestellten Ware bereits hinter Cannabisprodukten. Ein Sprecher des Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg sagte der "Welt", Crystal sei "die klassische Partydroge". "Sie schwappt zu uns herüber und ist bereits im Umlauf."

Das Aufputschmittel Crystal Meth ist preiswert, macht sehr schnell abhängig und ist sehr gefährlich für die Gesundheit. Für die Nervenzellen ist Crystal hochgiftig. Vor allem der Langzeitkonsum kann zu Nervenschäden, Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen, Zahnausfall, Herzproblemen, Hautentzündungen und Psychosen führen.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP), und BKA-Präsident Jörg Ziercke wollen am Donnerstag in Berlin aktuelle Daten zur Rauchgiftkriminalität und zu den Drogentoten vorstellen.

steh/AFP / AFP