HOME

Augsburg: Vermutungen um Nachfolger von Bischof Mixa

In katholischen Kirchenkreisen wird über die Grenzen des Augsburger Bistums hinaus über die Nachfolge des zurückgetretenen Bischofs Walter Mixa spekuliert. Die "Augsburger Allgemeine" hatte den Weihbischof Anton Losinger und Domkapitular Bertram Meier aus Kaufering als die beiden Kandidaten der Vorschlagsliste des Augsburger Domkapitels enthüllt.

Im Bistum Augsburg wird über die Nachfolge des zurückgetretenen Bischofs Walter Mixa spekuliert. Nach einem Bericht der "Augsburger Allgemeinen Zeitung" vom Dienstag empfahl das Domkapitel Papst Benedikt XVI. den Augsburger Weihbischof Anton Losinger und den Prälaten Bertram Meier als Mixa-Nachfolger. Eine Bistums-Sprecherin wollte sich zu dem Bericht nicht äußern, da es sich um eine geheime Wahl handle.

Dem Zeitungsbericht zufolge schickte das Augsburger Domkapitel eine Liste mit den Namen Losingers und Meiers bereits vor rund drei Wochen an den Apostolischen Nuntius Jean-Claude Périsset. Demnach gingen der Einigung auf Losinger und Meier mehrere Wahlgänge voraus. Der Vorsitzende des Augsburger Diözesanrats, Helmut Mangold, sagte auf Anfrage, er könne sich nicht erklären, wie es zu dem Zeitungsbericht komme. Mit einer Vorentscheidung rechne er nicht. "Der Prozess der Auswahl beginnt ja erst."

Laut "Augsburger Allgemeine" wird in Kirchenkreisen die Chance der beiden Geistlichen, tatsächlich neuer Bischof von Augsburg zu werden, indes als gering eingeschätzt. Es wird offenbar eher damit gerechnet, dass Papst Benedikt XVI. einen Kandidaten außerhalb des Bistums zu Mixas Nachfolger benennen wird, der unbelastet nach Augsburg kommen würde.

Mixa hatte am 22. April seinen Rücktritt angeboten, nachdem ihm massive Prügel von Waisenhauskindern und finanzielle Unregelmäßigkeiten vorgeworfen worden waren. In einem für den Vatikan ungewöhnlich schnellen Verfahren nahm der Papst das Gesuch am 8. Mai an.

AFP/DPA / DPA