HOME

Benedikt XVI. in Großbritannien: Geplanter Ablauf der Papstreise

Papst Benedikt XVI. ist am Donnerstag zu einem viertägigen Besuch in Großbritannien eingetroffen. Seine Maschine landete am Vormittag in Edinburgh, wo er von Königin Elizabeth II. empfangen werden soll. Ein Überblick über seine weitere Reise.

Benedikt XVI. ist am Donnerstag zum ersten Staatsbesuch eines Papstes in Großbritannien eingetroffen. In den vier Tagen seiner Visite erwartet ihn ein dichtes Programm, an insgesamt 12 Orten hält er Ansprachen. Seine wichtigsten Stationen:

Donnerstag, 16. September, 11.30 Uhr, Edinburgh

- Papst Benedikt trifft sich mit Queen Elizabeth II., dem Staatsoberhaupt von Großbritannien. Die Queen ist auch Oberhaupt der Church of England, die sich unter König Heinrich VIII. Mitte des 16. Jahrhunderts von Rom abgespalten hat. Das Verhältnis beider Kirchen zueinander gilt als schwierig.

Freitag, 17. September, London

- Benedikt hält eine Rede vor geladenen Gästen in der Westminster Hall, dem ältesten Teil des Palastes von Westminster. Unter den Zuhörern werde alle lebenden früheren Premierminister Großbritanniens sein - darunter auch Tony Blair, der vom anglikanischen zum katholischen Glauben übergetreten war. Anschließend trifft sich der Papst mit dem Erzbischof von Canterbury in der anglikanischen Westminster Abbey, der Krönungskirche britischer Könige.

Samstag, 18. September, London

- Nach einem Treffen mit Premierminister David Cameron und dessen Vize Nick Clegg liest Benedikt eine Messe in der Westminster Cathedral, der Hauptkirche der Katholiken in England. Am Abend wird der Heilige Vater von zehntausenden Gläubigen im Hyde Park erwartet.

Sonntag, 19. September, Birmingham

- Bei einer Messe spricht Papst Benedikt den britischen Kardinal John Henry Newman selig. Der Theologe war 1845 vom anglikanischen zum katholischen Glauben übergetreten und 1879 von Papst Leo XIII. zum Kardinal ernannt worden. Newman hatte sich wissenschaftlich unter anderem mit der theologischen Frage der päpstlichen Unfehlbarkeit beschäftigt.

APN/DPA / DPA