HOME

Beschwerden der Anwohner: Polizei löst Facebook-Partys auf

Für Ruhestörungen bei den Anwohnern sorgten über Pfingsten einige Partys, die über das Netzwerk Facebook organisiert wurden. Mit einem Großaufgebot der Polizei mussten die Veranstaltungen aufgelöst werden.

Spontane Partys nach Facebook-Einladungen haben mehrere Einsätze der Polizei zu Pfingsten ausgelöst. Mit einem Großaufgebot rückten die Beamten zu einer über das Netzwerk organisierten Techno-Party in Lörrach in Baden-Württemberg an. 500 Techno-Jünger feierten in der Nacht zum Sonntag unter freiem Himmel mit professioneller Ausrüstung so laut, dass Anwohner sich bei der Polizei beschwerten. In München war über Facebook zu einer Samstagabend-Party in der U-Bahn aufgerufen worden. Auch bei Hamburg musste die Polizei eine Facebook-Fete auflösen.

In Lörrach hatte ein 35 Jahre alter Techno-Fan zu der Party aufgerufen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Im Einsatz waren unter anderem etwa 40 Beamte und drei Hundestaffeln. Die Feier sei ohne größere Widerstände aufgelöst worden.

In der Münchner U-Bahn war die Party nach drei Stunden vorbei. Nach Angaben der Polizei hatten Feierlustige am Samstag ebenfalls über Facebook zu einer Party eingeladen. Gegen 21.30 Uhr seien 250 junge Menschen zwischen zwei U-Bahn-Stationen in der Innenstadt hin und her gefahren. Andere Fahrgäste fühlten sich gestört, einige hatten Platzangst. Die Feiernden verließen die Haltestelle, nachdem sie per Durchsage dazu aufgefordert worden waren. Draußen erteilte die Polizei Platzverweise.

Am Allermöher See in Hamburg löste die Polizei in der Nacht zum Sonntag eine Facebook-Party auf. Zunächst hatten sich 650 Jugendliche eingefunden, um zwei Uhr nachts waren noch mehr als 200 dort und überwiegend betrunken. Drei von ihnen wurden vorübergehend festgenommen. Ein Facebook-Aufruf zu einer Party am Freitagabend in Ahrensburg blieb dagegen weitgehend unbeachtet.

Anfang Juni hatte ein Mädchen in Hamburg auf Facebook seinen 16. Geburtstag gepostet und dabei aus Versehen massenweise fremde Leute zu ihrer Party eingeladen. Eigentlich hatte Thessa nur mit ihren engsten Freunden feiern wollen, aber vergessen, die Fete als privat zu markieren. Mehr als 16 000 Menschen sagten zu. Schnell sagte das Mädchen die Party wieder ab, dennoch zogen 1600 Feiernde vor ihr Elternhaus in Hamburg. Es gab Schlägereien, brennende Mülltonnen und demolierte Autos, Verletzte und Festnahmen.

cas/DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(