HOME

Meiningen: Betrunkene und zugedröhnte Mutter vergisst Kind in der Kita – und geht dann auf Polizisten los

Im thüringischem Meiningen vergaß eine Mutter ihren einjährigen Sohn in der Kita. Als die Frau später auftaucht, stand sie unter Drogen und war stark alkoholisiert. Die Polizei übergab das Kind ans Jugendamt.

Nachrichten aus Deutschland: Mutter vergisst Sohn in Kita in Meiningen

Die Mutter vergaß ihren Jungen in der Kita abzuholen (Symbolfoto)

Getty Images

Im thüringischen Meiningen haben Mitarbeiter einer Kita am Freitagabend die Polizei gerufen, nachdem die Mutter nicht erschienen ist, um ihren einjährigen Jungen abzuholen. Dies hätte bis 17 Uhr passieren sollen. Als die Kita-Mitarbeiter die Mutter nicht erreichen konnten, alarmierten sie die Polizei. Die Beamten fuhren zu der Mutter nach Hause, trafen sie aber nicht an. Als sie zum Kindergarten fuhren, tauchte die Mutter zeitgleich mit ihnen auf. Sofort registrierten die Beamten, das die Frau "erheblich" unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand.

Beamten alarmierten Jugendamt

Laut Polizei ergab ein Test einen Wert von über 2,4 Promille und die Aufnahme von Amphetamin und Cannabis. Sofort alarmierten die Beamten das Jugendamt und nahmen Mutter und Kind mit auf die Polizeiwache. Dort wurde die Mutter so aggressiv, dass ihr die Beamten Handschellen anlegen mussten. Der Junge wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben, die Mutter einem Arzt vorgestellt. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verletzung der Fürsorgepflicht eingeleitet.

In diesem Kindergarten tanzt eine Poledancerin
jek
Themen in diesem Artikel