HOME

Bevölkerung: Deutsche bekommen wieder mehr Kinder

Erfreuliche Nachricht aus den Kreißsälen: Erstmals seit zehn Jahren sind in Deutschland wieder mehr Babys auf die Welt gekommen. 685.000 Kinder erblickten 2007 das Licht der Welt - 1,8 Prozent mehr als 2006. Allerdings stieg auch die Zahl der Sterbefälle.

Die Zahl der Geburten in Deutschland ist im vergangenen Jahr erstmals seit 1997 wieder gestiegen. Im Vergleich zu 2006 kamen im vergangenen Jahr 1,8 Prozent mehr Babys lebend zur Welt. Insgesamt wurden 2007 nach Angaben des Statistischen Bundesamts rund 685.000 Kinder geboren, das waren 12.000 mehr als ein Jahr zuvor.

Allerdings stieg auch die Zahl der Sterbefälle um 0,7 Prozent auf 827.000. Damit starben in der Bundesrepublik im vergangenen Jahr 142.000 mehr Menschen als geboren wurden. Dieses Bevölkerungsdefizit konnte jedoch zum Teil dadurch ausgeglichen werden, dass 44.000 Menschen mehr in die Bundesrepublik ein- als auswanderten. Insgesamt lebten Ende vergangenen Jahres etwas mehr als 82 Millionen Einwohner in Deutschland. Das waren 0,1 Prozent weniger als Ende 2006.

Auch weniger Ehen geschlossen

Seit der Wiedervereinigung hat es in Deutschland in jedem Jahr mehr Sterbefälle als Geburten gegeben. Dank vieler Zuwanderer wuchs die Bevölkerung bis 2002 trotzdem - mit Ausnahme des Jahres 1998. Seit 2003 reicht der jährliche Zuwanderungsüberschuss aber nicht mehr aus, um die Bevölkerungszahl konstant zu halten.

Der Bevölkerungsrückgang betraf im vergangenen Jahr vor allem die neuen Länder, die etwas mehr als 100.000 Personen verloren. Die Einwohnerzahlen gingen außerdem in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Bremen zurück. Eine Bevölkerungszunahme verzeichneten Bayern, Berlin und Hamburg sowie Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein. In Hessen sowie im früheren Bundesgebiet insgesamt blieb die Bevölkerung nahezu konstant.

Die Zahl der Eheschließungen sank 2007 um 1,3 Prozent. Im Jahr 2007 heirateten nur noch 369.000 Paare, 5000 weniger als im Vorjahr. Die Tendenz ist seit Anfang der 1990er Jahre rückläufig.

DPA/AP / AP / DPA
Themen in diesem Artikel