HOME

Bis dass der Tod sie scheidet: 113-jährige Chinesin heiratet ihren 70-jährigen Liebhaber

Sie hat ihm mit einer Extraportion Fleisch umworben. Er war hinter ihr her wie ein junger Mann: Jetzt haben zwei in die Jahre gekommene Turteltauben in ihrem Altenheim in China geheiratet.

Ihre Romanze begann im vergangenen Jahr in einem chinesischen Altenheim: Jetzt haben sich die 113-jährige Azatihan Sawuti und der 70-jährige Aimti Ahemti das Ja-Wort gegeben, wie die "Daily Mail" berichtet. "Wir sind sehr glücklich miteinander. Dass sie viel älter ist als ich, ist mir egal", sagt der glückliche Bräutigam. Dabei lehnte die Braut seinen ersten Antrag noch ab. Der 113-jährigen Sawuti war es schlichtweg zu peinlich, in solch einem hohen Alter zu heiraten. Gegen eine lockere Beziehung hatte sie jedoch nichts.

Doch Ahemti ließ nicht locker: "Ich war hinter ihr her wie ein junger Mann", so der 70-Jährige. Und das hatte auch seinen Grund. "Sie passt gut auf mich auf und gibt mir zwischen den Mahlzeiten ihre extra Portion Fleisch." Mit dieser Extraportion Essen umwarb die 113-Jährige zunächst auch ihren Angebeteten, bis der ihr schließlich verfiel.

Nun fand in ihrem Altenheim im Bachu County in der westchinesischen Provinz Xinjiang die Trauung statt. Einige der anderen Bewohner nahmen an der einfachen Hochzeit teil. Sawuti trug klassisch einen Schleier, Ahemti einen Hut. Während des Ehegelübdes hielten sie zudem als Zeichen ihrer Liebe je eine blühende Blume.

and
Themen in diesem Artikel