VG-Wort Pixel

Nächste tödliche Corona-Welle? England zwischen Club-Öffnungen und neuen Beschränkungen: Die Bilder der ersten Party-Nacht

Sehen Sie im Video: England zwischen Club-Öffnungen und neuen Beschränkungen – die Bilder der ersten Party-Nacht.




Der britische Premierminister Boris Johnson sagte am späten Montag, er werde ab Ende September den Nachweis einer Doppelimpfung zur Bedingung für den Zutritt zu Nachtclubs und anderen Veranstaltungsorten machen, an denen sich große Menschenmengen versammeln. Viele Menschen waren am Montag geströmt zu den ersten Live-Musik-Veranstaltungen ohne Einschränkungen seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Regierung öffnete Nachtclubs wieder und ließ fast alle Coronavirus-Maßnahmen in England fallen, in der erklärten Annahme, dass Massenimpfungen eine weitere tödliche Corona-Welle verhindern werden. Nun kündigte Johnson aber an, dass Menschen, die nicht vollständig geimpft seien, von Nachtclubs und anderen Treffpunkten ausgeschlossen werden würden. Sein leitender wissenschaftlicher Berater Patrick Vallance hatte gesagt, dass 60% der Menschen, die mit Corona ins Krankenhaus eingeliefert werden, nicht geimpft seien, und korrigierte damit eine frühere, gegenteilige Aussage. Die britische Gesellschaft scheint auch in Bezug auf Corona-Regeln gespalten: Einige wollen, dass die strengen Regeln beibehalten werden, da sie befürchten, dass das Virus weiterhin Menschen tötet, während andere durch die langen Beschränkungen aufgerieben wirken.
Mehr
Viele Menschen strömten in England zu den ersten Live-Musik-Veranstaltungen ohne Einschränkungen seit Beginn der Corona-Pandemie. Premier Johnson kündigt an, dass vollständiger Impfschutz zur neuen Zutritts-Regel werde.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker