HOME

Das Doppelleben des Boston-Bombers: "Unsere Herzen sind gebrochen"

Sportler, Ehemann und mutmaßlicher Terrorist: Tamerlan Zarnajew gibt viele Rätsel auf. Nun sprachen die Eltern seiner Frau erstmals über ihren Schwiegersohn.

Von Gernot Kramper

Tamerlan, 26, und Dschochar,19, Zarnajew halten die USA in Atem. Sie gelten als verantwortlich für den Anschlag beim Marathon in Boston.

Der jüngere Dschochar wurde von der Polizei schwerverletzt verhaftet, sein älterer Bruder Tamerlan auf der Flucht erschossen. Nach Angaben von der Nachrichtenagentur AP und Dailymail Online hat Tamerlan, der ältere der beiden Brüder, offenbar ein Doppelleben geführt, das so gar nicht zum Bild eines islamischen Terroristen passt. Demnach soll er mit der Amerikanerin Katherine Russell, 24, eine dreijährige Tochter namens Zahara haben. Von ihren Nachbarn in North Kingstown wird Katherine Russell als typisches amerikanisches Mädchen bezeichnet, auch wenn sie aus Liebe zu Tamerlan zum Islam konvertierte.

Einsatz im Morgengrauen

Am Freitagmorgen wurde die Nachbarschaft aufgeweckt, als vier Einsatzfahrzeuge vor dem Haus der Familie Russel hielten. "Natürlich habe ich mich sofort gefragt, ob es einen Zusammenhang gibt zwischen dem, was in Boston passiert ist, und dem Mann, der Katherine immer besucht hat", sagte Paula Gillette, eine 51-jährige Nachbarin. In der Nachbarschaft ist die Familie, der Vater Warren ist Arzt, die Mutter Judith Krankenschwester, gut angesehen. "Die Russells sind eine sehr nette Familie, mit drei wunderbaren Töchter, alle freundlich und gut erzogen", sagte Frau Gillette US-Medien. "Und alle waren so glücklich, als sie eine Enkelin bekamen. Das muss so schrecklich für sie alle sein."

Nach der Hausdurchsuchung wurde Katherine Russell zu einer Vernehmung mitgenommen. Schon am Nachmittag wurde sie von Agenten der Homeland Security wieder in ihr Elternhaus gebracht. Sie selbst schwieg, ihre Eltern gaben eine öffentliche Erklärung ab. "Unsere Tochter verlor ihren Ehemann, den Vater ihres Kindes. Wir verstehen nicht, wie so eine Tragödie geschehen konnte. Nach dem Anschlag wissen wir nur, dass wir Tamerlan Zarnajew nie wirklich gekannt haben. Unsere Herzen sind gebrochen, seitdem wir wissen, welches Grauen er verursacht hat."

Der Bruch kam vor einem Jahr

Über den Zustand ihrer Tochter und über die Ehe der beiden wollte sich das Paar nicht weiter äußern. Anwohner haben den mutmaßlichen Attentäter regelmäßig im Haus seiner Schwiegereltern gesehen. Ein Nachbar sagt zu den Reportern: "Ich weiß, dass Katherine geheiratet hat und zum Islam konvertierte. Vor etwa drei Jahren ging sie aufs College. Dann fing sie an, sich im islamischen Stil zu kleiden. Ihre Haare waren bedeckt und sie trug immer sehr weite Gewänder." Er habe damals gedacht, sie würde mit ihrem Mann in Boston leben und ihre Eltern an den Wochenenden besuchen. Übereinstimmend berichten die Nachbarn, dass diese Familienwochenenden vor etwa einem Jahr aufhörten. "Damals zog Katherine wieder bei ihren Eltern ein und lebt seitdem hier mit ihrer Tochter. Den Mann habe ich seitdem nicht mehr gesehen."

Unklar ist, aus welchen Gründen die Trennung erfolgte. Ob das Zerwürfnis rein persönliche Ursachen hatte, oder ob der Bruch mit einer Radikalisierung Tamerlans zusammenhängt.

Themen in diesem Artikel