Deutscher Schulpreis Die Finalisten stehen fest


Der Countdown für den Deutschen Schulpreis läuft: Eine Jury hat aus allen Bewerbungen zehn Schulen für den Preis nominiert, der von der Robert Bosch Stiftung sowie der Heidehof Stiftung in Kooperation mit dem ZDF und stern verliehen wird. Als Hauptpreis winken der Sieger-Schule 50.000 Euro.

Der Deutsche Schulpreis geht in die nächste Runde: Aus 170 Bewerbungen hat die elfköpfige Jury zehn Schulen ausgewählt und für den Preis nominiert. Der Deutsche Schulpreis wird am 10. Dezember zum zweiten Mal von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung in Kooperation mit dem stern und dem ZDF verliehen. Die beste Schule bekommt 50.000 Euro, vier weitere erhalten je 10.000 Euro.

Die Jury besteht aus Pädagogen, Schulleitern und Wissenschaftlern. Im Sommer hatten Experten-Teams 14 Schulen inspiziert. Zwei Tage saßen sie im Unterricht, sprachen mit Schülern, Eltern und Lehrern. Professor Peter Fauser von der Universität Jena, Sprecher der Jury, sagte: "Ich habe bei den Besuchen wieder viel gelernt."

Ein Vorbild werden für andere

Die Experten diskutierten am 28.September in Stuttgart die Ergebnisse ihrer Schulinspektion: Wie gut ist der Unterricht? Wie innovativ die Methoden? Wie gehen Lehrer und Schüler miteinander um? Hat die Schule eine Vision? Und können andere davon lernen? Denn Ziel des Deutschen Schulpreises ist es nicht nur gute Lehranstalten auszuzeichnen, sie sollen auch zum Vorbild für andere werden. Bei ihren Besuchen achteten die Experten auf jedes Detail: Saßen zum Beispiel in einem Computerkurs nur Jungs vor den Rechnern und die Mädchen schauten bloß zu, bekam die Schule Minuspunkte. Nach stundenlanger Diskussion einigten sie sich auf zehn Schulen, neun staatliche und eine private.

Diese Schulen sind für den Deutschen Schulpreis nominiert:

Carl-von-Linné-Schule, Berlin, Förderschule

Der Ravensberg, Kiel, Schleswig-Holstein, Gymnasium

Friedrich-Schiller-Gymnasium, Marbach am Neckar, Baden-Württemberg, Gymnasium

Gymnasium Neckartenzlingen, Neckartenzlingen, Baden-Württemberg, Gymnasium

Helene-Lange-Schule, Wiesbaden, Hessen, Integrierte Gesamtschule

Integrierte Gesamtschule List, Hannover, Niedersachsen, Integrierte Gesamtschule

Laagbergschule, Wolfsburg, Niedersachsen, Grundschule

Montessori-Oberschule, Potsdam, Brandenburg, Oberschule mit integrierter Primarstufe

Robert-Bosch-Gesamtschule, Hildesheim, Niedersachsen, Integrierte Gesamtschule

Waldhofschule, Templin, Brandenburg, private Grund- und Förderschule

Alle zehn Schulen werden zur Preisverleihung am 10. Dezember in Berlin eingeladen. Dann wird der Preisträger bekannt gegeben. Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) wird den Deutschen Schulpreis überreichen. Mehr Infos zum Deutschen Schulpreis gibt es unter http://schulpreis.bosch-stiftung.de

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker