HOME

Ehefrau von Nelson Mandela: Graca Machels bedankt sich für die Anteilnahme

Seit Tagen liegt ihr Mann Nelson Mandela wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus. Ehefrau Graca Machels zeigt sich dankbar für die Menschen, die ihr in dieser Zeit Trost spenden.

Die Ehefrau des schwer kranken südafrikanischen Ex-Präsidenten Nelson Mandela hat sich bei den Menschen in aller Welt für die Anteilnahme bedankt. "So viel Liebe und Großzügigkeit von Südafrikanern, Afrikanern auf dem ganzen Kontinent und Tausenden mehr in aller Welt haben die Bürde der Ängste erleichtert, haben uns Zuwendung, Trost und Hoffnung gebracht", heißt es in einem am Montag veröffentlichten Schreiben Graca Machels.

Mandela befindet sich seit neun Tagen wegen einer Lungenentzündung in einem Krankenhaus in Pretoria. Präsident Jacob Zuma bezeichnete Mandelas Zustand am Sonntag als immer noch "ernst", aber der Friedensnobelpreisträger reagiere auf die Behandlung positiv. "Madiba erholt sich gut und schaut gut aus", sagte auch der Enkel des 94-Jährigen, Mandla Mandela, am Samstag. Madiba ist der Clanname des südafrikanischen Nationalhelden.

Mandela war in den vergangenen Monaten wiederholt im Krankenhaus behandelt worden. Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheidsystem hatte er 27 Jahre lang in Haft gesessen. 1994 wurde er erster Präsident des demokratischen Südafrikas. Er ebnete den Weg zur Aussöhnung von Schwarzen und Weißen in seinem Heimatland.

ds/DPA / DPA