Ehrlicher Finder 20.000 Euro flattern gegen Windschutzscheibe


Mit einem unerwarteten Geldsegen ist ein 30-jähriger Autofahrer in Südhessen beglückt worden. Er war auf der Bundesstraße Richtung Dieburg unterwegs, als ihm plötzlich zahlreiche Geldscheine gegen die Windschutzscheibe flatterten, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Mit einem unerwarteten Geldsegen ist ein 30-jähriger Autofahrer in Südhessen beglückt worden. Er war auf der Bundesstraße Richtung Dieburg unterwegs, als ihm plötzlich zahlreiche Geldscheine gegen die Windschutzscheibe flatterten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann hielt an und sammelte rund 20.000 Euro ein. Statt das Geld einfach einzustecken, alarmierte er die Polizei. Die konnte nach mühsamer Recherche den Besitzer des Geldes ausmachen: Ein 49-jähriger Motorradfahrer aus Mainhausen hatte die Scheine auf der Fahrt aus seinem Rucksack verloren. Identifiziert wurde der Mann anhand einer ebenfalls durch die Luft gewirbelten Rechnung.

APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker