VG-Wort Pixel

Taufe im Tierpark Hagenbeck Was bekommt das Elefantenmädchen denn da in den Nacken?


Elefanten-Taufe mit ungewöhnlicher Streicheleinheit: Mit frischer Kokosmilch ist das zwei Monate alte Elefantenmädchen Anjuli im Hamburger Tierpark Hagenbeck getauft worden. Mit dabei: prominente Taufpatinnen.

Nach der Taufe mit frischer Kokosmilch war die Freude groß, als die 35 Jahre alte Elefantenmutter Yashoda ihre Taufpatinnen - Musikerinnen des Kammermusik-Quartettes Salut Salon - sanft mit ihrem Rüssel am Kopf tätschelte. Als mutigste Taufpatin zeigte sich Anne-Monika von Twardowski. Sie begoss mit Kokosmilch das asiatische Elefantenbaby, das dabei nicht still stehen wollte. Die kleine Anjuli war am 13. Juli geboren worden. Ihr Name bedeutet übersetzt "Gottesgeschenk".

Ganz unaufgeregt ließ sich nach der Zeremonie Elefantenmutter Yashoda die Kokosnuss samt harter Schale schmecken. Ein kräftiger Biss und ein kurzes knacken, und schon waren die Kokosnüsse vom Dickhäuter verdrückt.

Anschließend gab es noch ein kleines musikalisches Ständchen der Taufpatinnen. Laut "Hagenbeck" lauschte Mutter Yashoda interessiert den ungewohnten Klängen, Elefantenmädchen Anjuli tobte unterdessen unbeeindruckt durch die Halle und versuchte die klebrige Kokosmilch von Rücken zu schubbern. 

hev DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker