HOME

Unwetter in Irland: So glücklich grinst ein Esel nach seiner Rettung

Fast wäre ein Esel auf einer überfluteten Wiese in Irland ertrunken. Tierschützer befreiten ihn aus der misslichen Lage. Der Esel dankte es seinen Rettern mit einem Grinsen - und zaubert auch der Netzgemeinde ein Lachen aufs Gesicht.

Der Esel wurde sicher aus den Fluten geborgen

Der Esel wurde sicher aus den Fluten geborgen - und freut sich sichtlich

Das Wasser stand ihm buchstäblich bis zum Hals: Ein Esel in der südirischen Grafschaft Kerry war in Not geraten, nachdem die Region von Unwettern und Überschwemmungen heimgesucht worden war. Das Tier steckte in den Fluten fest und war offenbar kurz vor dem Ertrinken. Doch es kam Hilfe: Tierschützer zogen den Esel mithilfe eines Rettungsrings an Land. Der dankte es seinen Rettern mit einem glücklichen Grinsen, wie die Organisation "Animal Heaven Animal Rescue" auf Facebook zeigt. Das Tier mit dem scheinbar so sonnigen Gemüt begeisterte viele Menschen.

Laut "Daily Mail" war der Esel am Samstag während des Sturms aus seinem Stall in der Stadt Killorglin ausgebrochen. Das Unwetter hatte das Gitter offenbar beschädigt. Am nächsten Morgen fanden ihn Tierschützer auf einem überfluteten Feld. Gemeinsam mit einem Mitglied des örtlichen Ruderclubs machten sich mehrere Personen an die Rettung des Tieres. Mit einem Boot näherten sie sich dem Esel, legten ihm einen Rettungsring um den Hals. Dann zogen sie das Tier an Land.

Esel und Retter posieren gemeinsam für ein Foto

Esel und Retter posieren gemeinsam für ein Foto


Die Tierschutzorganisation hatte bei Facebook einen Aufruf gestartet und nach Hilfe gefragt, da ihnen die Mittel fehlten. Schnell meldeten sich Bewohner, um dem Tier in Not zu helfen. Der fröhliche Esel wurde inzwischen "Mike" getauft. Ganz nach seinem Retter, Mike Fleming. Der Ruderer stellte das Boot zur Verfügung. "Ein andere Name wäre gar nicht möglich gewesen", hieß es.

"Mike" scheint nun auf dem Weg der Besserung zu sein. Auf Facebook waren Fotos des Esels in einem Stall zu sehen. Er schien wohlauf. „Er wurde mit einem Handtuch getrocknet, isst heißen Brei und hat es sehr warm. Unser Tierarzt hat ihn untersucht und ihm ein Medikament verabreicht, um einer Lungenentzündung vorzubeugen. Er hat noch immer ein wenig Wasser in der Lunge, aber unser Tierarzt sagt, dass er wieder gesund wird", zitierte der "Telegraph" das Tierheim. 

Mike would like to say hello to all his fans and say thank you very much for all your lovely comments wishing him well....

Posted by Animal Heaven Animal Rescue on Monday, December 7, 2015


kis
Themen in diesem Artikel