VG-Wort Pixel

Cap Ferret in Frankreich Zwölfjährige Akrobatin stürzt 30 Meter in den Tod


In Südwestfrankreich ist eine junge Seilakrobatin während Dreharbeiten für einen Fernsehfilm tödlich verunglückt. Sie stürzte aus großer Höhe an der Außenseite eines Leuchtturms ab. Die Polizei ermittelt.

Eine zwölfjährige Seilakrobatin ist bei einer Probevorführung an der Außenseite eines Leuchtturms in Südwestfrankreich tödlich verunglückt. Das Mädchen habe in etwa 30 Metern Höhe an einem Seil hängend Kunststücke gezeigt, als sie abgestürzt sei, sagte Unterpräfektin Dominique Christian am Freitag dem Sender BFMTV.

Der Unfall ereignete sich bei Proben für Dreharbeiten eines Fernsehfilms in Cap Ferret in der Nähe von Bordeaux. Die Gründe des Unfalls am Donnerstagabend sind noch unklar, die Gendarmerie ermittelt. Französische Medien zeigten Videos von früheren Vorführungen der Akrobaten-Gruppe, bei denen sie an Seilen hängend um die bekannte Touristenattraktion wirbelten.

mod DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker