HOME

Bayern: Mehrere Schüsse in Freising - Polizisten verhaften Einsiedler, der im Wald haust

Alarm im Oberen Krautgarten (Freising): Anwohner haben am Samstagabend die Polizei verständigt, nachdem mehrere Schüsse gefallen waren. Die Beamten machen sich auf die Suche nach dem Schützen - und finden ein Lagerfeuer im Wald.

Dunkler Wald

Ein Einsiedler ist bei Freisingen im wald entdeckt worden (Symbolbild).

Getty Images

Aufregung in Freising in Bayern: Am Samstagabend wurde die Polizei gegen 22 Uhr per Notruf von einigen Anwohnern aus dem Oberen Krautgarten verständigt. Sie hatten mehrere Schüsse gehört, berichtet die "Abendzeitung". Die Beamten rückten in den Bereich Veitsmüllerweg/Johannisstraße aus. Die Polizisten aus dem ersten Streifenwagen vor Ort konnten selbst noch einige Schüsse vernehmen. Daraufhin riefen sie Verstärkung. Laut Medienbericht machten sich 16 weitere Streifenwagen auf den Weg, so der "BR".

Direkt vor Ort konnte kein Verdächtiger gefunden werden. Doch die Beamten sahen in dem nahen Waldstück entlang des Flüsschens Moosach einen Feuerschein. Allerdings ist der Wald dort so dicht, dass die Beamten nicht zu der Stelle vordringen konnten. Erst mit einem Hubschrauber konnten sie zu der Feuerstelle fliegen. Bereits aus der Luft konnten sie eine Person liegend am Feuer ausmachen. 

Christopher Knight: Amerikaner lebte 27 Jahre alleine im Wald - bis zu seiner Verhaftung

Einsiedler haust in Hütten

Vor Ort entdeckten die Beamten dann einen schlafenden Mann, neben ihm lag eine Schreckschusspistole, so die "Abendzeitung". Der 48-Jährige sei stark alkoholisiert gewesen, berichten die Beamten. Sie mussten ihn wecken. Dass der Mann die Schüsse abgegeben habe, bestreitet dieser aber. Er lebe in zwei verlassenen Hütten im Wald, gab er zu Protokoll. 

Die Polizisten durchsuchten die Hütten des Einsiedlers und stellten Munition und leere Patronenhülsen sicher. Darüber hinaus entdeckten sie Marihuana, einen Wurfstern, ein Messer und zwei fangfrische Forellen. 

Der Mann wurde festgenommen, da er gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz und das Strafgesetzbuch (Fischwilderei) verstoßen habe, berichtet die "Abendzeitung" weiter. Ob auch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch dazu kommt, ist bisher nicht geklärt. Auch über die Eigentümer der Hütte ist bislang nichts bekannt.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, ist Obdachlosigkeit im Landkreis Freising ein Problem - und das inzwischen auch für die Mittelschicht. "Es ist fast unmöglich, eine neue Wohnung zu finden, wenn man seine alte verliert, der Markt ist leergefegt", sagt Ninja Flux von der Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit (FOL) der Diakonie Freising zur "SZ". Das Thema Obdachlosigkeit betreffe dort - auch aufgrund der extrem hohen Mieten - nicht mehr nur sozial bedürftige Menschen.

Quelle: Abendzeitung; Bayerischer Rundfunk; Süddeutsche Zeitung

kg
Themen in diesem Artikel