HOME

Giscard d'Estaing: Was lief mit Prinzessin Diana?

Diese Liaison erscheint so abwegig, dass es sich auf den ersten Blick wie ein Scherz liest: Der frühere französische Präsident Giscard d'Estaing soll eine Affäre mit Prinzessin Diana gehabt haben. Darüber tratscht derzeit ganz Paris. Ausgelöst hat die Diskussionen der Ex-Präsident selber.

Hatte Prinzessin Diana eine Liebesaffäre mit dem ehemaligen französischen Präsidenten Valéry Giscard d’Estaing? Die Frage wird ganz ernsthaft in Paris diskutiert.

Schuld daran ist ausgerechnet der 83-jährige Giscard selbst. Der Altpräsident will am 1. Oktober seinen Roman "La Princesse et le Président" herausgeben. In dem "Schlüsselroman" zeige Giscard "gewisse Elemente seines Privatlebens und namentlich eine sehr besondere Beziehung mit Diana in den 1980er Jahren", schreibt die Website marianne2.fr.

Giscard erzählt in dem Roman, wie der französische Präsident Jacques-Henri Lambertye die Prinzessin Patricia von Cardiff im Schloss von Buckingham kennenlernt. Das konservative Blatt "Le Figaro" zitierte am Montag aus dem Roman, wie Patricia dem galanten Franzosen entgegentritt. "Zehn Tage vor meiner Hochzeit hat mein künftiger Ehemann gesagt, dass er eine Mätresse hat und dass er entschlossen ist, die Beziehung mit ihr nach unserer Hochzeit fortzusetzen", sagt Patricia. Die Prinzessin setzt deshalb ebenfalls ihre Abenteuer fort. Sie führen sie bis ins Schloss von Rambouillet, das dem Präsidenten zur Verfügung steht.

"Und wenn es wahr wäre? Diese Frage durchzieht stechend, indiskret den Roman", meint "Le Figaro". Wenn es wahr wäre, hätte der Altersunterschied immerhin 35 Jahre betragen.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel