VG-Wort Pixel

Zum Jahreswechsel Gute Vorsätze: Das nehmen sich die Deutschen für 2020 vor

Im neuen Jahr wird alles besser - das nehmen sich viele am Jahresende vor. Eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK zeigt, welche guten Vorsätze dabei von Deutschen am häufigsten genannt werden.
An der Spitze steht wie auch in den vergangenen Jahren der Stressabbau bzw. die Vermeidung von Stress. Gleichauf mit 64 Prozent kam der Wunsch, mehr Zeit mit Familie oder Freunden zu verbringen. Neu dieses Jahr ist der Vorsatz, sich umweltfreundlicher bzw. "klimafreundlicher" zu verhalten - mit ebenfalls 64 Prozent. 56 Prozent der Befragten wollen mehr Sport treiben oder sich mehr bewegen. Je 53 Prozent gaben an, mehr Zeit für sich selbst nehmen zu wollen und sich gesünder zu ernähren. Immerhin noch 36 Prozent wollen ein paar Pfunde verlieren. Auch mehr Sparsamkeit, weniger Medienkonsum und weniger Alkohol wurden genannt. Der Klassiker, das Rauchen aufgeben, landete dagegen mit nur 11 Prozent auf den hinteren Plätzen.
Mehr
Im neuen Jahr wird alles anders: Zum Jahresende schmieden viele gute Vorsätze. Eine repräsentative Umfrage zeigt, was die Deutschen sich für 2020 am häufigsten vornehmen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker