HOME

Harper Beckham: Eine Dreijährige am Schönheits-Pranger

Proteststurm für ein Kleinkind: In einem Zeitschriftenartikel wird die Frage aufgeworfen, ob die Tochter von Victoria und David Beckham zu moppelig sei. Viele Leser sind entrüstet und protestieren.

David Beckham hält seine Tochter Harper auf dem Arm

David Beckham hält seine Tochter Harper auf dem Arm

Ein Bericht auf "bunte.de" über das vermeintliche Übergewicht von Harper Beckham treibt Leser auf die Barrikaden. Auf Fotos, die das Magazin online veröffentlichte, ist zu sehen, wie David Beckham seine drei Jahre alte Tochter auf den Armen trägt, während sie aus einem Plastikbecher trinkt. Das Online-Magazin mutmaßt, es sei ein Softdrink, und wirft die Frage auf, ob das Kleinkind übergewichtig sei oder es sich noch um Babyspeck handele.

In dem Beitrag wird auch der Vergleich mit den prominenten Eltern gezogen. Mutter Victoria wird als "Inbegriff der Kilo-Kontrolle" bezeichnet, Vater David habe als "durchtrainierter Ex-Fußballer" einen "Womanizer-Body". Doch ein drei Jahre altes Mädchen unter diesen Kriterien an den öffentlichen Schönheits-Pranger zu stellen, geht vielen Menschen zu weit. Auf Facebook, Twitter und in Blogs machten sie ihrem Ärger Luft.

Eine Kommentatorin auf Facebook verurteilt die Geschichte: "Sobald sie das lesen und verstehen kann, kommt die Eßstörung von ganz alleine." Eine andere wiegelt ab und beruhigt: "Das ist ein 3 jähriges Mädchen die super niedlich ist. Die ist doch nicht fett. Das verwächst sich schon noch." Die Feministin Teresa Bücker sieht in dem Beitrag den "Fail des Jahres".

Für mehr Babyspeck

"Meint ihr diesen Text tatsächlich ernst?

"Das Letzte"

"Die Bunte" sieht weiterhin Diskussionsbedarf

mka
Themen in diesem Artikel