HOME

Helmut Schmidt bei "Maischberger": Ex-Kanzler spricht über sein neues Glück

Die neue Liebe von Helmut Schmidt rührt ganz Deutschland: Bei "Maischberger" hat sich der 93-jährige Altkanzler erstmals öffentlich über seine neue Partnerin Ruth Loah geäußert.

Altkanzler Helmut Schmidt (93) hat die Beziehung zu seiner neuen Lebensgefährtin Ruth Loah als "eine selbstverständliche Entwicklung" bezeichnet. "Wir waren aneinander gewöhnt seit Jahrzehnten", sagte der SPD-Politiker bei der Aufzeichnung der ARD-Talksendung "Menschen bei Maischberger". Die Show wird am Dienstagabend um 22.45 Uhr ausgestrahlt.

Auf die Frage der Fernsehmoderatorin Sandra Maischberger, ob er glücklich sei, antwortete der Altkanzler nur knapp: "Glück ist ein sehr relativer Begriff." Das große Interesse der Öffentlichkeit an seiner neuen Partnerin habe ihn nicht überrascht.

In der Sendung bezeichnete er die 78-Jährige als "meine Freundin Frau Loah". Schmidt lebt nach eigenen Worten aber nicht mit seiner Partnerin zusammen. "Das würde die Dinge komplizieren", betonte der Altkanzler, der während der Sendung wieder viele Zigaretten rauchte. Auch seine Freundin sei Raucherin, allerdings nicht so stark wie er.

Große Ähnlichkeit mit Loki Schmidt

Vergangene Woche hatte Schmidt im "Zeit"-Magazin bestätigt, dass er mit seiner langjährigen Mitarbeiterin Loah zusammen ist. Schmidts Ehefrau Loki war im Oktober 2010 im Alter von 91 Jahren gestorben. Die beiden waren fast sieben Jahrzehnte verheiratet. Der in Hamburg lebende Politiker war zwischen 1974 und 1982 Bundeskanzler. Dabei erlangte er Ansehen als umsichtiger Krisenmanager, sein Wort hat bis heute Gewicht.

Loah, die 1933 in Hannover geboren wurde, hat vom Typ her große Ähnlichkeit mit Loki Schmidt. Sie war bereits in den 60er-Jahren Helmut Schmidts Mitarbeiterin und ist seit Langem eine seiner engsten Vertrauten. Zusammen mit Schmidts Ehefrau gaben beide auch ein Buch heraus ("Kindheit und Jugend unter Hitler"). Loah und der Altkanzler traten in den vergangenen Monaten bereits mehrmals gemeinsam auf. Viel Aufhebens will der 93-Jährige nicht um sein neues Glück machen. Seine Antworten zu seiner neuen Lebensgefährtin sind wortkarg und diskret.

Nicht Euro- sondern Schuldenkrise

Gesprächiger wurde Schmidt bei politischen Themen. Die Sorge um den Euro könne man nicht unterdrücken, sagte er. Es sei jedoch falsch, von einer Eurokrise zu sprechen, es handle sich vielmehr um eine Schuldenkrise. "Das wäre alles nicht so tragisch, wenn wir jemanden hätten in Europa, der einen Überblick über das Gesamtproblem hat." Forderungen, das finanziell angeschlagene Griechenland müsse die Eurozone verlassen, kritisierte Schmidt. Es sei ein Fehler gewesen, die Griechen überhaupt aufzunehmen, sagte er. Doch nun müsse man die Konsequenzen tragen.

mad/be/DPA / DPA
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg