VG-Wort Pixel

"Ich fühle mich diskriminiert" Hotelangestellte ruft die Polizei, weil eine schwarze Familie im Pool ist – diese ist aber zu Gast

Sehen Sie im Video: Eine Hotelangestellte im US-Bundesstaat North Carolina ruft die Polizei, weil eine schwarze Familie sich am Pool aufhält. Polizist: "Haben Sie hier ein Zimmer?" Williams-Wright: "Habe ich und ich fühle mich diskriminiert." Schon wieder sorgt ein rassistischer Vorfall in den USA für Empörung im Netz – und hat harte Konsequenzen.  Missy Williams-Wright übernachtet mit ihren zwei Kindern in einem Hotel im Bundesstaat North Carolina.  Eine Angestellte ruft die Polizei, weil sich die Familie am Pool aufhält.  Der Vorwurf: Hausfriedensbruch. Polizist: "Was ist Ihre Zimmernummer?" Williams-Wright: "Lassen Sie mich meine Seite der Geschichte erzählen. Sie hat Sie und Sie hier gerufen. Sie belästigen mich, während meine Kinder im Pool sind. Es gab andere Menschen im Pool. Die Frau hat nichts gesagt." Williams-Wright zeigt ihre Schlüsselkarte als Beweis. Williams-Wright: "Ich habe bewiesen, dass ich mit meinen Kindern ein Zimmer hier habe. Da ich die einzige schwarze Person am Pool bin, wollen sie mich verhören." Die Polizei bestätigt, dass die schwarze Frau mit ihrer Familie zu Gast im Hotel ist.  Nach der Verbreitung des Videos wird die Angestellte entlassen.  Die Hotelkette äußert sich in einem Statement zu dem Fall:  "Wir haben null Toleranz für Rassismus. Wir können bestätigen, dass die Polizei nur gerufen wird, wenn es illegale Aktivitäten oder eine Bedrohung unserer Gäste und Mitarbeiter gibt." 
Mehr
Ein Rassismus-Vorfall in den USA endet mit der Entlassung einer Hotelangestellte. Sie habe zuvor die Polizei gerufen, weil ein schwarze Familie, die im Hotel übernachtet, sich am Pool aufgehalten hat. Das Opfer dokumentiert die Szene in einem Video auf Facebook.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker