HOME

Müll wird zur Falle: Köpfchen steckte in Becher fest: Polizei befreit Igel aus bedrohlicher Lage

In Bayern befand sich ein Igel in einer misslichen Situation: Er war mit dem Kopf in einem Becher steckengeblieben. Die Polizei befreite ihn aus dem Müll, der für ihn zur Falle wurde.

nachrichten deutschland - igel steckt fest

Nach seiner Befreiung setzte der Igel seinen Spaziergang fort

DPA

Nichts ging mehr: Im oberpfälzischen Schwandorf hat die einen Igel aus einer lebensgefährlichen Lage befreit. Das Tier steckte mit seinem Köpfchen in einem Einwegbecher fest und irrte hilflos auf der Fahrbahn umher.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, war der Becher aus einem fahrenden Auto geworfen worden. Auf der Suche nach etwas Essbarem tappte der Igel am Donnerstag in die Falle und konnte sich dann nicht selbst befreien. Die Polizisten entdeckten den Igel gegen drei Uhr nachts und eilten ihm zu Hilfe – er konnte seinen Weg unbeschadet fortsetzen. 

"Aktiver Tierschutz und Folgen der Umweltverschmutzung trafen am Donnerstag in Schwandorf aufeinander", teilte die Polizeiinspektion in einer Pressemitteilung mit.

mod/lg
Themen in diesem Artikel