VG-Wort Pixel

Im Beichtstuhl mit Tebartz-van Elst "Es war die Hand Gottes"


Bischof Tebartz-van Elst ist nach Rom gflogen. Er wird Papst Franziskus gute Argumente liefern müssen, um im Amt zu bleben. stern.de hilft ihm. Ein fiktives Gespräch im Beichtstuhl.
Von Jens Maier, nicht in Rom

Bischof Tebartz-van Elst ist in Rom gelandet. Wann er auf Papst Franziskus treffen wird, ist unklar. Allerdings wird er sich auf das Gespräch gut vorbereiten müssen. Vorbilder hat er dabei genug: Mit Lügen, Ausreden oder dümmen Sprüchen haben sich schon viele Prominente aus der Affäre zu ziehen versucht. stern.de gibt eine Anleitung für ein fiktives Gespräch im Beichtstuhl.

Papst Franziskus: Mein Sohn, was führt dich zu mir?


"Ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe." *1

Dann sage mir: Was hat es mit dem Bau deines Hauses auf sich?


"Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, - ich wiederhole: mein Ehrenwort - dass die gegen mich erhobenen Vorwürfe haltlos sind." *2

Salbungsvolle Worte, mein Sohn. Doch kann ich ihnen trauen?


"Das ist alles echt." *3

Dann warst nicht du es, der auf verschwenderische Weise die Baupläne ändern ließ?


"Es war die Hand Gottes." *4

Aber allein die Mauer um die Diözese in Limburg soll mehrere Millionen Euro gekostet haben.


"Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten." *5

Wer soll für die Kostenexplosion auf über 30 Millionen Euro aufkommen?


"Es bleibt dabei, keine Steuererhöhungen." *6

Dann willst du mir sagen, dass du keinerlei Schuld trägst?


"Es kann nicht sein, dass wir uns jahrelang den Arsch aufreißen und dann so kritisiert werden." *7

Und die Artikel in den Zeitungen über dich?


"Ich kam mir vor wie ein Schwerverbrecher, obwohl ich mir nichts habe zuschulden kommen lassen." *8

Allein dein Adventskranz soll 100.000 Euro gekostet haben.

"Also, ich meine, wir müssen die Kirche doch mal im Dorf lassen." *9

Du hast ein absolut reines Gewissen?


"Ich hab' nichts gemacht." *10

Mein Sohn, kann ich dir denn überhaupt etwas glauben?


"I did not have sexual relations with that woman, Miss Lewinsky." *11

Quellenangaben

*1 Der ehemalige Bundestrainer Christioph Daum am 10. Oktober 2000 auf einer Pressekonferenz zu seiner Koks-Affäre.

*2 Der ehemalige Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Uwe Barschel am 18. September 1987 auf einer Pressekonferenz in Kiel.

*3 Chiara Ohoven über ihre aufgespritzten Lippen

*4 Diego Maradona nach seinem Handspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1986

*5 DDR-Staatsratsvorsitzender Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 auf einer Pressekonferenz in Ost-Berlin

*6 Helmut Kohl 1990 über die Finanzierung der Deutschen Einheit

*7 Uli Hoeneß bei einer Rede auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München im November 2007

*8 Jan Ullrich zu Dopingvorwürfen auf einer Pressekonferenz am 27. Februar 2007

*9 Gerhard Schröder bei seinem Auftritt in der Elefantenrunde am Wahlabend des 18. September 2005

*10 Bart Simpson in der US-Zeichentrickserie "The Simpsons"

*11 US-Präsident Bill Clinton am 26. Januar 1998 in einer Pressekonferenz zur Lewinsky-Affäre.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker