HOME

Interview mit Filmproduzent: Groenewold bricht sein Schweigen in der Wulff-Affäre

Er gilt als Schlüsselfigur im Skandal um den Ex-Präsidenten. Im stern äußert sich der Filmunternehmer zu seinem Verhältnis zu Wulff - und klagt über einen "Anstrich der Korruption".

Von Matthias Schmidt und Jan Rosenkranz

Er hat mit Millionen jongliert, Erfolgsfilme produziert wie "Der Wixxer" oder "Die Welle". Doch in den Medien tauchte der Filmproduzent David Groenewold in letzter Zeit vor allem in einem anderen Kontext auf: dem unrühmlichen Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff.

Kennengelernt hatten sich der umtriebige Berliner und der Politiker, damals noch Ministerpräsident von Niedersachsen, 2003 bei den Dreharbeiten für "Das Wunder von Lengede". Von Groenewold vorfinanzierte Urlaube, beispielsweise auf Sylt, ein privat überlassenes Handy oder eine Bürgschaft des Landes Niedersachsen für eine von Groenewolds Firmen warfen Fragen auf. Die Staatsanwaltschaft beantragte die Aufhebung von Wulffs Immunität, der trat daraufhin am 17. Februar dieses Jahres zurück.

"Das ist traurig und keine gute Entwicklung"

Nun brach Groenwold sein Schweigen. In einem Gespräch mit dem stern äußerte sich der 39-Jährige zum Stand der Freundschaft mit Wulff und sein Erleben der Affäre um den früheren Herrn von Schloss Bellevue. Er habe gelernt, dass "auch enge Freundschaften je nach Stellung der Freunde in unserer Gesellschaft ebenso leicht wie unberechtigt mit einem Anstrich der Korruption versehen werden", sagte der Filmproduzent. "Das ist traurig und keine gute Entwicklung in unserer Gesellschaft."

Das, was er und Wulff in der Zeit rund um den Rücktritt des damaligen Bundespräsidenten mitmachten, hätte nach Meinung Groenewolds jedem in Deutschland passieren können. "Wir haben im freundschaftlichen Miteinander über diese Dinge damals einfach nicht nachdenken müssen. Weil es nicht zu dem passte, was wir füreinander empfanden."

Am Ende aber war es nicht der umstrittene Privatkredit für sein Haus in Großburgwedel, über den Wulff stürzte, sondern er fiel über seine Beziehungen zu Groenewold. Denn Hintergrund für die in der deutschen Geschichte einmaligen Ermittlungen gegen ein ehemaliges Staatsoberhaupt sind eben jene drei Hotelaufenthalte in den Jahren 2007 und 2008, die Wulff in seiner Amtszeit als niedersächsischer Ministerpräsident von dem Filmproduzenten angenommen haben soll. Wulff betont, alle Kosten selbst getragen zu haben. Die Ermittlungen laufen.

Groenwold sagt schlicht zu seinem Kontakt zu Wulff: "Unsere Anwälte tauschen sich aus. Wir haben Respekt vor dem Rechtsstaat." Liefert die Affäre nicht einen exzellenten Filmstoff? Groenewold verneint dies: "Ich glaube, die Leute sind wahnsinnig gelangweilt von dem Thema."

Nun kommt "Adolf, die Nazisau"

Aktuell arbeitet Groenewold an dem satirischen Animationsfilm "Adolf, die Nazisau", angelehnt an die populären Comics von Walter Moers. Warum braucht die Welt eine weitere Hitler-Persiflage? "Moers meint dazu: Weil er alle anderen nicht lustig findet. Das geht mir genauso", sagt Groenewold. Ob der Film nicht das Böse banalisiere? "Sich über Nazis lustig zu machen, ist zumindest ein Weg, zu zeigen, die sind uncool."

print
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg