VG-Wort Pixel

Johannes Paul II. Papst Benedikt XVI. spricht seinen Vorgänger selig


Der derzeitige Papst Benedikt XVI. hat ein Dekret unterschrieben aufgrund dessen sein Vorgänger Johannes Paul II. selig gesprochen werden kann. Die Seligsprechung soll am 1. Mai stattfinden.

Der frühere Papst Johannes Paul II. wird am 1. Mai dieses Jahres selig gesprochen. Wie der Vatikan am Freitag mitteilte, unterzeichnete der derzeitige Papst Benedikt XVI. ein entsprechendes Dekret und erkannte damit ein Wunder an, das auf Johannes Paul II. zurückgeführt wird. Der polnische Papst mit dem bürgerlichen Namen Karol Wojtyla war von 1978 bis zu seinem Tod im Jahr 2005 Oberhaupt der katholischen Kirche.

Bei dem Wunder geht es um die Heilung der französischen Ordensfrau Marie Simon-Pierre, die an Parkinson litt. Auch Johannes Paul II. selbst war an Parkinson erkrankt. Benedikt XVI. hatte im Mai 2005 die Seligsprechung seines Vorgängers eingeleitet.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker