HOME

Kaffeehaus-Parodie: Hinter "Dumb Starbucks" steckt ein Komiker

Das Geheimnis um "Dumb Starbucks" ist gelüftet. Die Kaffehaus-Parodie in Los Angeles war die Idee des "Comedy Central"-Stars Nathan Fielder. Der hat mittlerweile Probleme mit dem Gesundheitsamt.

Dummes Café: Komiker Nathan Fielder vor seiner Kaffeehaus-Parodie "Dumb Starbucks" in Los Angeles.

Dummes Café: Komiker Nathan Fielder vor seiner Kaffeehaus-Parodie "Dumb Starbucks" in Los Angeles.

Wer steckt hinter "Dumb Starbucks", der Kaffehaus-Kopie in Los Angeles, in der alles so heißt und aussieht wie im Original - mit dem Unterschied, dass allem das Wort "dumb" vorangestellt wird? Diese Frage ist nun beantwortet. In einer Pressekonferenz am Montag outete sich der kanadische Komiker Nathan Fielder als Urheber der Parodie. Dessen Show "Nathan For You" auf dem Sender "Comedy Central" ist bekannt für Sketche mit kurriosen Falschmeldungen. So auch diesmal: "Sie kennen mich vielleicht als Comedian", sagte Fielder. "Aber das hier ist eine wirkliche Geschäftsidee, mit der ich reich werden will." Dann behauptete er mit ernster Miene, bald einen zweiten "Dumb Starbucks" in New York eröffnen zu wollen.

Ob das dem Original gefällt? "Wir wissen den Humor zu schätzen", hieß es zwar in einem Statement von Starbucks. "Aber sie können nicht einfach unseren Namen verwenden, der ist eine geschützte Marke." Konkrete rechtliche Schritte hat die Firma aber anscheinend noch nicht eingeleitet. Anders als das Gesundheitsamt von Los Angeles: Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, hat die Behörde "Dumb Starbucks" dicht gemacht, weil der Laden keine Konzession hat, wie sie für den Betrieb von Restaurants und Cafés nötig ist.

timb
Themen in diesem Artikel