HOME

Kardinal Lehmann: Papst Benedikt lehnt Rücktrittsgesuch ab

Papst Benedikt XVI. hat das Rücktrittsgesuch von Kardinal Lehmann abglehnt. Der 75-Jährige trägt die Entscheidung mit Fassung. Er könne sich gut vorstellen, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen, so Lehmann.

Der Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann steht der vom Papst angeordneten Verlängerung seiner Amtszeit nach eigenen Worten "etwas zurückhaltend" gegenüber. Wenn man 75 Jahre alt sei und die Grenzen des eigenen Lebens spüre, könne man sich gut vorstellen, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen, sagte Lehmann am Mittwoch in Mainz. Andere seien in diesem Alter schon zehn oder zwölf Jahre pensioniert. Im Amt hingegen gebe es viele Aufgaben, die einen täglich forderten. "Ich glaube, dass es ganz natürlich ist, dass ich etwas zurückhaltend bin", sagte der Kardinal, der am 16. Mai 75 Jahre alt wird.

"Ich werde jetzt einfach meinen Dienst weiter tun, soweit ich das kann", ergänzte der Geistliche, der stark hinkend zu einem Pressetermin erschienen war. Das Bistum hatte am Dienstag mitgeteilt, dass Papst Benedikt XVI. Lehmanns kirchenrechtlich vorgeschriebenes Rücktrittsgesuch abgelehnt hatte. Das Kirchenrecht sieht vor, dass Bischöfe ihren Rücktritt anbieten, wenn sie 75 Jahre alt werden. Bei Kardinälen ist es laut Bistum üblich, dass die Amtszeit verlängert wird. Die Obergrenze sind 80 Jahre.

mm/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel