HOME

Ostfriesland: Katastrophe verhindert: 100-Jährige löscht Brand im Altenheim

Bei einem Brand in ihrem Zimmer im Altenheim reagierte eine 100-jährige Frau schnell – und bewahrte so ihre Mitbewohner vor einer Katastrophe.

Feuerwehrwagen mit Aufschrift "Feuerwehr"

Eine 100-jährige Frau löschte einen Brand in ihrem Altenheim

Getty Images

In der Nacht von Sonntag auf Montag war in einem Zimmer eines Alten- und Pflegeheims im ostfriesischen Rhauderfehn ein Feuer entstanden. Laut Angaben der Feuerwehr des Landkreises Leer war eine Nachttischlampe umgefallen und hatte eine Wolldecke in Brand gesetzt. Die 100 Jahre alte Bewohnerin sei glücklicherweise rechtzeitig aufgewacht und konnte die Flammen weitestgehend selber löschen. Jedoch erlitt die Frau eine Rauchgasvergiftung und musste vom Pflegepersonal und dem Rettungsdienst versorgt werden.

Die Feuerwehr war wenige Minuten später vor Ort und kontrollierte den Brandraum. Nach rund anderthalb Stunden war der Einsatz beendet. Durch die schnelle Reaktion der Frau konnte ein größerer Schaden für das Heim und seine Bewohner verhindert werden.

lg