VG-Wort Pixel

Erfolgreiche Räumung Leben im Müll: Diese Messie-Wohnung ist nicht mehr wiederzuerkennen

Fäkalien, Katzenstreu, und Berge aus Mülltüten: So sieht die Wohnung von Sally-Ann Howell in Birmingham aus. Die Engländerin lebt als Messie. Sie kann keine Ordnung halten. Jetzt droht ihr sogar die Zwangsräumung. "Seit vier Jahren habe ich den Boden nicht mehr gesehen." Unter dem Messie-Syndrom leiden etwa drei Millionen Briten. In Deutschland sind rund 2 Millionen Menschen davon  betroffen. Es ist ein immer größer werdendes Problem in entwickelten Ländern. "Viele Menschen leugnen es, aber ich stehe dazu."
 
2010 beginnt sich die Unordnung in Howells Leben zu schleichen:
Ihre Mutter erleidet einen Schlaganfall. Sie beginnt eine Beziehung zu einem Mann, die sie unglücklich macht. Zwei ihre Katzen sterben in diesem Jahr. "Alles nahm von da an seinen Lauf. Es baute sich nach und nach auf. Und plötzlich war ich an einem Punkt, an dem ich es nicht mehr bewältigen konnte." Nach der angedrohten Zwangsräumung, holt sich Howell professionelle Hilfe. N Gervais, ein Reinigungsdienst mit Pflegeexperten, kümmert sich um Fälle wie ihren. "Kannst du die Exkremente sehen? Da drüben? Das sind Katzenfäkalien. Es ist sehr schlimm hier."
 
Howells Lage ist prekär: Vor acht Wochen starb eine Katze in ihrem Bett. Seitdem schläft sie nicht mehr in ihrem Zimmer sondern im Flur. "So was passiert einem Messie. Du musst einen anderen Ort zum Schlafen finden. Weil es keinen Ort mehr gibt, an dem du schlafen kannst." Das Team hilft der Frau ihre Wohnung wieder in Ordnung zu bringen. Die Aufräum- und Putzarbeiten dauern zwei Wochen. Die Mitarbeiter vom Reinigungsdienst kommen seit dem regelmäßig, um nach der 45-Jährige zu sehen. Zwei Jahre werden sie sie besuchen. Der Britin gelingt es inzwischen, ihre Wohnung sauber zu halten. "Ehrlich gesagt, stehe ich immer noch etwas unter Schock. Es ist weg, alles ist weg."
Mehr
Seit vier Jahren hat Sally-Ann Howell den Boden nicht mehr gesehen. So schrecklich sieht ihre Wohnung in Birmingham aus. Die Engländerin lebt als Messie. Jetzt droht ihr sogar die Zwangsräumung.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker