HOME

Streit am Gartenzaun: Über diese Themen streiten sich die Deutschen am häufigsten mit ihren Nachbarn

Die Deutschen streiten immer häufiger mit ihren Nachbarn. Besonders in Norddeutschland geht es am Gartenzaun besonders hitzig zu. Doch worum geht es da eigentlich?

Fast jeder zweite Deutsche hat sich schon einmal mit seinen Nachbarn gestritten. Das zeigt eine Forsa-Umfrage für den Versicherungskonzern Gothaer. Demnach sind vor allem die Norddeutschen (Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein) streitlustig: 54 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal in nachbarschaftliche Konflikte verwickelt gewesen zu sein. Deutschlandweit sind es 46 Prozent, wie die Grafik von Statista zeigt.

Nachbarschaftsstreits nehmen zu

Am häufigsten wird wegen Lärmbelästigung gestritten (74 Prozent). 53 Prozent der Befragten bringen falsch geparkte Autos auf die Palme, 52 Prozent streiten sich über nicht eingehaltene Nachbarschaftspflichten. Gut zu wissen, vor allem in der Weihnachtszeit: Auffällige Dekoration liegt lediglich auf dem zehnten Platz der häufigsten Konfliktursachen.

Der Streit am Gartenzaun scheint übrigens zugenommen zu haben: Bei derselben Umfrage im Jahr 2014 gab nur jeder Dritte an, sich mit seinen Nachbarn zu streiten.

stern-Reporter in den Banlieues von Paris: Mein Nachbar, der Terrorist
Statista