HOME
Podcast

"Wir und Corona": "Viele Lehrer werden gerade ins kalte Wasser geworfen"

Das Virus wirbelt unser Leben durcheinander. Was sollen wir tun? Und vor allem: Wie halten wir zusammen? Im stern-Podcast "Wir und Corona" sprechen wir über diese Herausforderungen. Heute mit dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar.

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio NowSpotify, iTunes, YouTube und weiteren Podcast-Anbietern.

Wegen der Coronakrise sind die Schulen in Deutschland geschlossen worden. Millionen von Schülern und Schülerinnen sitzen jetzt zu Hause und werden aus der Ferne, so gut es eben geht, durch den Stoff geführt - mal mit der Hilfe ihrer Lehrer, mal aber auch nur mit Hilfe ihrer Eltern. Wie gut sind die deutschen Schulen für eine solche Ausnahmesituation gerüstet? Wie gut sind die digitalen Methoden entwickelt, Lehrer und Schüler zusammenzubringen? Und kann die Coronakrise tatsächlich für einen digitalen Schub an Deutschlands Schulen sorgen?

 Darüber spricht der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar in "Wir und Corona", dem täglichen Podcast von stern und RTL. Er sieht dabei vor allem die Chance, dass viele, die der digitalen Technik bisher skeptisch gegenüber standen, jetzt mitgenommen werden könnten. "Viele Lehrer werden gerade ins kalte Wasser geworfen", sagt er. Allerdings sei jetzt nicht die Zeit, um eine frühere Technikfeindlichkeit mancher Pädagogen zu kritisieren. "Wir sind nicht in der Zeit der Hochnäsigkeit", so Yogeshwar. "Wir müssen auch die, die vielleicht nicht so fit sind, einfach unterstützen."

Der Journalist warnt allerdings davor, die digitale Technik in der jetzigen Notlage unkritisch zu umarmen. "Wir sollten die Sensibilität haben, diese Krise nicht als Türöffner dafür zu missbrauchen, staatliche Überwachungsmaßnahmen oder das Sammeln von Bewegungsdaten salonfähig zu machen. Es ist wichtig, Brandschutzmauern einzuziehen", sagt Yogeshwar.

Alle Meldungen zum Thema finden Sie hier im stern-Special.

Einen Überblick über die Ausbreitung des Virus finden Sie hier.

Alles, was Sie zum Thema Reisen in Zeiten des Coronavirus wissen müssen, finden Sie hier.