VG-Wort Pixel

"STERN nachgefragt" "Aus diesem Stoff sind die Albträume Putins" – was macht Nawalny für Russlands Präsidenten so gefährlich?


stern-Reporterin Bettina Sengling spricht über den Anschlag auf den russischen Oppositionsführer Alexej Nawalny, das Gift der Geheimdienste – und die Albträume Wladimir Putins.

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio NowSpotify, iTunes, Youtube und weiteren Podcast-Anbietern.

Wieder war es Gift. Wie so oft, wenn Attentate auf russische Ex-Spione, Überläufer oder politische Gegner des russischen Präsidenten Wladimir Putin verübt werden. Mit Polonium ist 2006 Alexander Litwinenko in London vergiftet worden, 2018 der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Sergej Skripal und seine Tochter, möglicherweise mit Nowitschok. Und jetzt ist auch Alexej Nawalny Opfer eines Giftanschlags geworden – der Kopf der Opposition, Putins mächtigster innenpolitischer Gegner. Verübt wurde der Anschlag in Sibirien, aber seit Tagen kämpfen Ärzte der Charité in Berlin um Nawalnys Leben und seine Gesundheit.

Alexej Nawalny: der Kopf der Opposition

Wer ist Alexej Nawalny? Welche Rolle spielt er in Russland? Und wie kommt es, dass ausgerechnet jetzt irgendjemand offenbar einen politischen Mord für nötig gehalten hat? Wie verwundbar ist Wladimir Putin? Wie sehr ängstigen ihn die Massenproteste in Belarus? Und wie kann die deutsche Politik reagieren? Über diese Fragen spricht Host Florian Güßgen in der neuen Folge von "nachgefragt", dem stern-Podcast, mit stern-Reporterin Bettina Sengling. Acht Jahre lang war Sengling stern-Korrespondentin in Moskau. Russland und die Region kennt sie so gut wie nur wenige deutsche Journalisten. Im aktuellen stern hat sie mit einem russischen Oppositionellen gesprochen, der selbst zum Opfer eines Giftanschlags geworden ist, über das Gift und die Verfassung des Putin-Regimes.

Das Gespräch mit Bettina Sengling hören Sie hier im Podcast.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker