HOME
Podcast

"Wir und Corona": "Manche Eltern sagen: Ich komme nicht klar" – "Arche"-Leiter Tobias Lucht über die erschwerte Arbeit in Brennpunkten

Sein Job ist es, Kindern in Brennpunktvierteln sozialen Halt zu geben, Mut zu machen. Hier erzählt Tobias Lucht, Leiter der Hamburger "Arche", wie das in Corona-Zeiten trotz aller Widrigkeiten geht.

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio NowSpotify, iTunes, Youtube und weiteren Podcast-Anbietern.

In Hamburg versucht das christliche Sozialprojekt "Die Arche" vor allem in den Brennpunktvierteln Jenfeld und Billstedt, Kindern und Jugendlichen aus sozial schwierigen Verhältnissen eine tägliche Anlaufstelle zu bieten. Es gibt Mahlzeiten, Freizeitangebote, aber auch Hausaufgabenhilfe. Der Kerngedanke dieser Art der Sozialarbeit ist es, den Kindern und Jugendlichen dauerhafte Bezugspersonen außerhalb des Elternhauses zu bieten, die ihnen in schwierigen Situationen beistehen können.

In "Wir und Corona", dem Podcast von stern und RTL, spricht Tobias Lucht, der Leiter der "Arche" Hamburg, über offene Sozialarbeit in Zeiten von Kontaktsperren. Er erzählt, wie seine über drei Dutzend Mitarbeiter nun zum Teil Lebensmittel und Rezepte zu Familien fahren, von denen sie wissen, dass das Geld fürs Essen derzeit knapp wird, und wie sie die Familien zum Kochen animieren.

Überfordert durch Corona-Krise: "Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll" 

Er berichtet, wie seine Mitarbeiter sich bemühen, Vieles, was gerade im direkten Kontakt nicht möglich ist, über digitale Medien zu vermitteln – ob über den Whatsapp-Chat oder - wie zum Beispiel den Klavierunterricht - über Skype oder Zoom.

Er sagt auch, wie die Coronakrise es noch schwerer macht zu erkennen, ob ein Kind möglicherweise gerade häusliche Gewalt erleiden muss. "Schon nach den ersten drei, vier Tagen haben Eltern gesagt: 'Oh, uns fällt die Decke auf den Kopf. Meine Tochter nervt. Ich komme nicht klar. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.'" Und Lucht spricht auch über die finanzielle Situation seiner spendenfinanzierten Organisation und darüber, was er sich jetzt von der zuständigen Landesregierung erhoffen würde.

Das ganze Gespräch mit Tobias Lucht hören Sie hier im Podcast.