HOME

Texas: Frau macht Nackt-Selfies am Steuer - und rast in Polizeiauto

Eine 19 Jahre alte College-Studentin wollte ihrem Freund Oben-ohne-Fotos auf Snapchat schicken, während sie Auto fuhr. Den Verkehr konnte sie dabei offenbar nicht mehr richtig überblicken - und raste geradewegs in einen Polizeiwagen.

Selfies am Steuer: Eine gefährliche Angelegenheit

Selfies am Steuer: Eine gefährliche Angelegenheit (Symbolbild)

Eine US-Studentin hat am Steuer ihres Wagens Oben-ohne-Fotos mit ihrem Handy gemacht und war dadurch offenbar so abgelenkt, dass sie einen Unfall verursachte. Ausgerechnet in ein Polizeiauto raste die 19-Jährige aus dem US-Staat Houston am Mittwoch, wie die "BBC" berichtet. Niemand wurde verletzt.

Laut Polizei wollte die junge Frau über den Messaging-Dienst Snapchat Nacktfotos an ihren Freund schicken. Ihre Fahrt endete etwa 160 Kilometer nördlich der Stadt Houston. Der Airbag rettete die 19-Jährige, die offenbar auch zu viel getrunken hatte: Polizisten fanden eine offene Flasche Wein neben ihrem Sitz.

Frau wollte Nackt-Selfie via Snapchat verschicken

Der Polizist, dessen Wagen die College-Studentin angefahren hatte, gab an, sie mit einem geöffneten BH vorgefunden zu haben. Sie habe versucht, ihre Bluse anzuziehen, während er auf ihr Auto zuging. Auf die Frage, warum sie nicht angezogen sei, erklärte die Frau, sie habe ein Snapchat-Bild verschicken wollen, während sie an einer roten Ampel stand. Die 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen, kam jedoch einen Tag später gegen eine Kaution wieder auf freien Fuß.

kis
Themen in diesem Artikel